es geht soweit

Es geht soweit ganz gut. Für die Umstände. Besser als erwartet, was sicher auch daran liegt, dass es Hoffnung für die Thera gibt.

Trotzdem muss dringend was an der Medikation verändert werden, auch wenn die Nächte besser wurden, ist es tagsüber immer noch schwierig – viel Müdigkeit und auch schlafen „müssen“. Dafür legt sich dann meine „ich-kuschel-nicht“-Katze auf meinen Bauch – hat ja auch was.

Bin ich wach, ist da eine extreme Unruhe – beides zusammen macht mich echt kirre.

Trotzdem geht es soweit. Es darf gerne besser werden, aber es ist aushaltbar.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.