auf und ab

Zum einen scheint es tatsächlich eine Vermittlung zwischen dem Thera und mir gegeben zu haben, zumindest wird es jetzt nochmal einen Termin geben und dann sehen wir weiter.

*****

Dafür ist mir heute mein Kopfhörer kaputt gegangen – das war ja schon letztes Mal als ich hier war, da ging das Kabel des großen kaputt, jetzt der Bluetooth-Kopfhörer, der sich mit Handy als mp3-Player bestens bewährt hat. Es geht nur noch ein Knopf (was schon arg nervig ist, damit kann ich schlecht umgehen), leider hat der aber auch einen Wackelkontakt – im Moment macht er mich also eher kirre.

Zum einen werde ich natürlich versuchen zu reklamieren, aber da zum einen die 2 Jahre Anfang November um waren und es sich ja um eine Zugabe damals handelte, sehe ich schwarz  – leider. Ein neuer – ja – irgendwann, ist im Moment nicht drin – und bis dahin muss ich halt zusehen. Der, den ich sonst noch mit hab, hat ein zu kurzes Kabel, das klappt mit dem Handy leider nicht.

*****

Ich muss mir dringend eine Liste schreiben, was ich von  zu Hause mitbringen muss und was nach Hause kann – nächste Woche wird MissMutig mich dankenswerterweise mal fahren. Da ich eine Probe nächste Woche machen darf (von der Klinik aus), muss ich nämlich die Gitarre holen und Noten, aber auch ein paar Hygieneartikel fehlen, dafür sind andere Sachen hier, die ich nicht unbedingt brauche.

*****

Fürs Wochenende hab ich mir aus der Ergo eine Holzplatte mitgenommen, da möchte ich den Spruch vom Blog drauf machen – mit Brandmalgerät und dann ausmalen. Einen zweiten Spruch mache ich grade dort. Das könnte dann zusammen mit den Bäumen von vor 8 Jahren in der Art gemacht Wandschmuck werden in der Wohnung.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt, Therakrise, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.