dies und das

Mit der Buchbinderei besprochen, dass ich auch wenn ich stationär bin die zwei Tage weiter machen kann, das war mir diesmal wichtig.

*****

Das aktuelle Projekt ist ja ein Auftrag, da hatte ich letzte Woche gesagt, dass es so nicht realistisch ist, zumindest das Raster innen müsste gestellt werden. Heute bekam ich dann in der Buchbinderei zwei Kartons überreicht – er hatte die Raster in der Tischlerei in Auftrag gegeben.

Ich mach jetzt die aktuelle Kiste fertig (der Prototyp, der ja nicht so bleiben wird) und fange dann morgen an mir zu überlegen wie ich diese Raster sinnvoll in Kisten einbauen kann. So wirklich hab ich da nämlich noch keine Idee.

Dann würde da noch ein altes Buch über Musik, ein Koran (der besteht aus 2 Büchern) und eine Bibel warten – alles Aufträge. Bin echt gespannt wie das alles so wird – aber die Arbeit macht Spaß und das drumherum passt auch.

*****

Großeinkauf ist morgen. Abends ist dann Probe. Vormittags Buchbinderei. Achja und vor der Probe dringend noch in der Stadt zu Rossmann (gibt es bei uns nur in der Innenstadt oder sehr auswärts), weil ich da noch 10%-Gutscheine habe und diesmal wirklich viel brauche, das ist diesmal der Großteil meines Einkaufes insgesamt. Zumal ich da auch wirklich alles mitnehmen muss was ich in der Klinikzeit brauche, da vor allem die Einlagen im fußläufigen Umkreis nicht zu bekommen sind (und auch mit Auto nur in teurerer Variante).

*****

Mit dem Handy als mp3-Player hab ich mich abgefunden (braucht noch ein bisschen bis es auch richtig „passt“), ich überlege ernsthaft den externen Akku zu kaufen. Denn aktuell trau ich mich kaum hören, damit nicht der Akku des Handys dann alle ist, wenn ich es dringend brauche.

Vor Jahren hatte ich ja mal einen von pearl bekommen – aber der lädt leider das Handy gar nicht auf (es entlädt sich selbst im Standby dann brav weiter).

Dafür nutz ich tatsächlich den Bluetooth-Kophörer/Headset zum hören und das ist schon toll so ohne Kabelgewusel.

*****

Habe heute den Termin für die Endokrinologie bekommen: 5. Januar 2016.

*****

Habe übrigens fest vor ganz viele Äpfel zu dörren und die als „Süßkram“ mitzunehmen. Besser statt dann ständig was anderes zu futtern. Äpfel gibt es ja grad sehr günstig und Dörrapparat steht schon bereit.

Weiß gar nicht warum ich das dieses Jahr noch nicht gemacht hab, mach ich doch sonst auch immer im Herbst. In solchen Mengen, dass es über den Winter reicht. Hmm.

Mal schauen was mir sonst noch unterkommt – Kiwi war letztes auch sehr lecker, Bananen gibt es leider grad nicht im Angebot und die kleben dann ja auch so.

*****

Übrigens rausgefunden warum ich grad so sehr auf „Ablenkung für Klinik“ aus bin – ich hab einfach unglaublich Schiss davor, dass es dort dann doch viel Druck gibt – vor allem was Gruppen angeht usw. Dass wir das nicht rechtzeitig geklärt kriegen oder so. Aber auch dass ich richtig abstürze, wenn ich eben nicht mehr vor mir davonlaufen kann. Ok – letzteres war mir immer klar, ersteres nicht. Und ich denke da lässt sich was machen.

*****

Die Zahnarztrechnung ist komplett überwiesen. Und ich merke, dass ich  erst jetzt dieses Kapitel ein Stück weit abschließen kann. Ich mein die Rückzahlung wird ewig dauern, aber ich muss da erstmal nicht mehr hin und es wird auch kein Kontakt mehr sein. Hab ja nicht erwartet, dass das so eine große Erleichterung ist.

Auch wenn ich mich mit den neuen Zähnen im Mund immer noch nicht wirklich anfreunden kann. Die fühlen sich immer noch sehr fremd an.

*****

Gestern ist mir ein Ei in der Hand explodiert – und zwar richtig explodiert mit lautem Knall und so. Unschön. Sehr. Und unerwartet. Immerhin weiß ich jetzt, dass man sich auch an Eierschalen schneiden kann. Und schlechte Eier stinken immer noch so wie damals im Chemieunterricht.  Es war übrigens nicht abgelaufen.

*****

So jetzt noch duschen, was anständiges Essen, weil ich heute außer meiner letzten Banane nichts gegessen habe. Denn das ausgegrabene Baguette aus der Tiefkühle war leider nicht mehr essbar. Dann noch lesen und ins Bett. Achja und Katzen versorgen. Klar.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to dies und das

  1. Regenfrau sagt:

    Hallo Ilana, das mit den Zähnen ging mir auch so, bestimmt einige Monate. Dachte schon das wird nie was *eigenes* gefühlt. Wurde es aber. Inzwischen merk ich aber keinen Unterschied mehr.
    Wünsch Dir alles Gute für die Klinik!!!
    Liebe Grüße

  2. Ilana sagt:

    Danke dir, das beruhigt mich jetzt etwas.

Kommentare sind geschlossen.