dies und das

Anruf vom Arzt, irgendwann wird sich die Uniklinik mit einem Termin melden – bin also weiter gespannt. Unterlagen sind wohl schon dort.

*****

Morgen nochmal Buchbinderei, als Ersat für gestern, da noch nicht klar ist, ob ich nächsten Montag kann, passt mir das ganz gut so. Zumal es eh der letzte Ersatztermin sein wird für die nächsten 6 Wochen, da dann ja Mi-Fr nicht mehr möglich ist, weil die Praktikantin der anderen Buchbinderei in der aktuellen sein wird.

*****

Von der Krankenkasse ist der genehmigte! Heil- und Kostenplan endlich da. Jetzt warte ich noch auf die Rechnung vom Zahnarzt, sieht aber so aus als wäre meine Rechnung richtig (und der Betrag lässt mich immer noch schlucken).  Trotzdem warte ich auf die Rechnung, wer weiß was da noch so alles schief geht.

*****

Ich darf eine Personenwaage testen. Bin also gespannt, die bisherigen Bewertungen sind ja entweder super oder katastrophal.  Ist auf dem diesem Portal auch mein erster Test.

*****

Gestern hab ich endlich die mail an die Verantwortlichen fürs NF geschickt, dass ich ab nächsten Jahr die Leitung des Musikbereichs komplett abgebe, nur noch mit meiner Gruppe einen Teil musikalisch gestalte und darüber hinaus halt eine Stunde etwa helfe, aber das ganze Organisatorische und die Planungen und Verantwortung für den Rest – das ist mir einfach zu viel geworden.

Durch das letzte NF fiel es mir jetzt etwas leichter, weil wir mit ein bisschen Glück tatsächlich deutlich weniger Technik für die Musik brauchen. So dass es zumindest was Auf- und Abbau angeht nicht wirklich eine Lücke hinterlässt. Was den Rest angeht – mal sehen wie es wird.

So schwer mir diese Entscheidung fiel, so richtig fühlt es sich für mich doch an. Ich muss mein Augenmerk in den nächsten Monaten mehr auf meine Gesundheit legen.

*****
Ich hätte Lust auf Sauerkirscheis – und dafür wäre auch alles da glaub ich, mal sehen ob ich es nachher schaffe.

Sonst noch Dusche, lesen, Bett.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.