wie es ist

Heute hatte ich frei. Theoretisch. Praktisch ist es so, dass mit der Webseiten-Super-Gau von gestern ziemlich mitnimmt und ich daher nicht wirklich zur Ruhe komme. Stattedessen mach ich mir den Kopf wie wir/ich das alles wieder hinbekommen kann.

Also versucht mich abzulenken, bisschen Computerspiele, bisschen zeichnen, fernsehen usw. Teilweise klappte das auch.

Alles in allem merke ich, dass mein Nervenkostüm sehr dünn ist. Von daher werde ich jetzt noch was anständiges zu Essen machen und dann schauen dass ich lesend etwas runterkomme und hoffentlich einigermaßen schlafen kann. Das läuft aktuell ja etwas besser.

Mir tut das so nicht gut – könnte ich mich abgrenzen wie sonst, hätte ich mich auf einiges was aktuell läuft nicht eingelassen. Da muss ich echt dringend schauen dass sich das wieder ändert.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.