Nächte

Auch die heutige Nacht hab ich deutlich mehr geschlafen als in den letzten Wochen. Allerdings war die Nacht sehr unruhig, sehr oft wach, hochgeschreckt usw – aber eben auch nur kurz wache, schnell wieder weitergeschlafen.

Zwar fehlt mir jetzt heute früh die Ruhe um zu frühstücken (ich brauche morgens einfach eine Stunde zum richtig wach werden und dann eine zum Frühstücken in Ruhe und da ich erst eine Stunde auf bin und gleich los muss reichte es nur zum wachwerden – das war schon ein Vorteil mit um 3 oder 4 Uhr wach – es gibt genugt Stunden morgens für alles *zwinker*), aber das ist ok – Schlaf ist mir da lieber ehrlichgesagt.

Das Gefühl der Überforderung ist morgens am schlimmsten. Vor allem die ersten Stunden bis in den Vormittag, dann wird es langsam besser – am späten Nachmittag ist es dann wieder ziemlich heftig und abends geht es dann wieder etwas.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.