Samstangs-Dies-und-Das

aktuelle Serie: Criminal Minds (Staffel 9 als Wiederholung, weil mir bei 10 irgendwas fehlt und ich nicht so genau weiß was) – dabei feststellen – was ich ganz und gar nicht sehen kann sind Folterungen. War schon der Grund, warum ich dann Games of Thrones abgebrochen habe, werde ich auch hier jetzt überspringen.

aktuelles Buch: Riyria-Reihe – Band 2

aktuelle Hauptbeschäftigung um mich abzulenken: zeichnen (in Richtung Zentangle, aber andere Grundform) – eher sowas – weil ich da besser die Muster üben kann – wobei das mit den Buchstaben jetzt nur das Deckblatt für eine Mappe werden sollte.

Zentangle

ansonsten:

Bonsaitiger sind soweit fit, die üblichen aufgekratzen Stellen, aber sonst alles gut – darf bitte gerne so bleiben!

Weniger lustig finde ich, dass der Wirbelwind sonnenbaden will – und zwar unter der Pflanzenlampe – und dafür muss natürlich die Pflanzen darunter erstmal runtergeschmissen werden, damit Madame gut Platz hat.

Aella

Theoretisch wäre das ja auch direkt in der Sonne möglich – mit Südfenster und Südbalkon, aber das ist wohl nicht so – schön.

Der Körper signalisiert deutlich „du bist über deinen Grenzen“, aber im Großen und Ganzen geht es. Die Nachtschiene hilft tatsächlich sehr, aber nur wenn ich sie auch konsequent nutze – interessanterweise war es wirklich gut als ich eine Woche nicht in der Buchbinderei war – leide auch ein Punkt der gegen sie spricht.

Der Rücken – naja – die Stelle der letzten Woche ist fast wieder gut – das ist wirklich stetig (wenn auch langsam) besser geworden, dafür heute wieder etwas die sonst übliche Stelle, die zickt. Von daher muss ich nächste Woche wirklich mal dringend nach Wärmepflastern schauen.

Die Zähne – mit ein bisschen Glück könnte ich Ende Oktober wirklich durch sein. Endgültig klärt sich das im nächsten Termin am Dienstag – da dürft ihr gerne Daumen drücken.

Die Sehnenscheidenentzündung an der Hand tritt aktuell nur auf, wenn ich mit mit den Buntstiften ausmale – daher will  erstmal schauen will ob ich meine Stabilos nicht wieder aktiviert kriege – hab sie jetzt erstmal alle auf den Kopf gestellt, da hätte ich ja das ganze Set, aber irgendwie geht ein guter Teil davon nicht mehr, hoffe sehr, das liegt nur daran, dass sie mit Kappe nach oben gelagert waren, damit ich beim Zauberwald weiter machen kann.

Buntstifte führe ich einfach mit viel mehr Druck – damit die Farben auch schön satt sind. Offensichtlich mag das mein Handgelenk aktuell nicht.

Tja und die Psyche – ich bin im Dauerzuviel – was nicht neu ist. Das jetzt zu stoppen ist nicht möglich ohne dass es zum Zusammenbruch kommt – also läuft es auf einen Kompromis hinaus: etwas ruhiger angehen, mehr Ruhe einplanen, mehr Dinge tun, die mir gut tun und weniger, die mir nicht gut tun – darauf mehr achten, gleichzeitig das Gleichgewicht wahren, dass es nicht „zuwenig“ wird.

Alles in allem – es ist klar, es geht in die falsche Richtung und ich bin dabei den Richtungswechsel so zu gestalten, dass es ohne Zwangsauszeit geht. Es ist noch ein rantesten und ausprobieren, aber es ist auf dem Weg.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.