uff

Beim Physiotherapeuten zu heulen anfangen – weiß nicht wer von uns beiden mehr erschrocken ist. Aber der Versuch das einzurenken war einfach zu viel – brauchte fast 3 Minuten um wieder normal atmen zu können – und nicht zu kotzen – als Atmen wieder ging flossen dann Tränen.

Und auch wenn das jetzt nicht so klingt – mein Physiotherapeut ist gut – normalerweise klappt das ja auch – er hat auch toll reagiert und es ging nach dem Termin auch besser (auch wenn das Einrenken nicht geklappt hat).

*****

Mit dem Anwalt ist jetzt vereinbart, dass er einen Widerspruch bei der Kasse einreicht – wegen Zahnarzt bzw Übernahme der Lachgassedierung und dass sie es jetzt doch nicht machen. Er wird das erstmal freundlich formulieren, da ja aktuell von der Kasse die Fahrtkostenübernahme aus good will ist – da will ich keine großen Geschütze auffahren und das gefährden – auch wenn es eine andere Stelle ist. Das wird sich sicher eine Weile ziehen, aber vielleicht krieg ich das Geld dann ja doch wieder.

*****

Dafür die Fahrtkostengenehmigung für die Schlaflabor-Nacht. Dummerweise hab ich für hin keinen Transportschein und heute den einweisenden Arzt nicht erreicht. Also wird der Betreuer fahren. Zurück hängt das jetzt davon ab, ob mir die Klinik einen Schein ausstellt – wovon ich jetzt aber ausgehe.

******

In der Buchbinderei heute endlich mal den Zeichenkarton zugeschnitten und zu Hause endlich auch das „Musterbuch“ gemacht (meine erste Koptische Heftung – leider krieg ich es nicht hin, dass dann der Buchschnitt auch wirklich glatt ist) – wollte ja schon lange die Zentangle-Muster, die ich gern mag in einem eigenen Büchlein mit Schritt für Schritt Anleitung sammeln. Von daher sollte für morgen Abend genug Ablenkung möglich sein.

*****

Heute nur noch die aktuelle Folge Reign fertig schauen, dann bald ins Bett – bin so müde und ich hoffe ja, dass die Nacht ein bisschen besser ist. Andererseits – wenn nicht, kann ich wenigstens morgen im Schlaflabor schlafen.

*****

So zwischenzeitlich mit MissMutig telefoniert, die Folge ist schon sehr lange zu Ende und daher jetzt nur noch ab ins Bett.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.