eigenartig

Es ist eigenartig, dieses so distanziert sein, dass es sich nicht schlimm anfühlt, gleichzeitig aber zu wissen, dass grad Krisenmodus ist. Was ist dass dann nun – gut, schlecht, mittel? Es ist ja irgendwie – alles.

Trotzdem wurde gestern irgendwas ausgelöst – abends liefen dann ziemliche Kämpfe – wobei ich nicht weiß um was es geht – ich merke nur die Auswirkungen – destruktives Verhalten auf körperlicher Ebene. Nur dass ich außen vor bin, nicht mal Zuschauer. Als würde es in mir kämpfen und ich hab keinen Zutritt, bin nur der Körper auf/in dem es ausgetragen wird – was auch immer.

Ich würd ja schon gern wissen, was da grad los ist.

Unklar ist auch was das ausgelöst hat – ob die Buchbinderei oder was in der Thera. Sollte es ersteres sein, wird das wohl eher ein kurzer Auftritt, aber bis ich das weiß werd ich es machen, weil es genauso gut was anderes sein kann.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.