und dann der nächste Stolperstein

Grade erfahren, dass die österreichische Rente NICHT aufs Konto ausgezahlt wird – weil ja das Konto geändert wurde und das ist offensichtlich kompliziert (und so eine Info reicht ja auch 2 Tage bevor das Geld erwartet wird – logisch).

Jedenfalls wurde da ein Scheck ausgestellt – nur: ich krieg seit 3 Wochen keine Post – und ohne das Geld kann ich meine Miete nicht zahlen. Super.

Fürs neue Konto kommt ein Vordruck, der muss ausgefüllt und von der Bank bestätigt werden – dann zurückgeschickt. Bis dahin eben als Scheck. Den ich dann jedesmal erstmal zur Bank schicken muss und dann 10 Tage warten bis das Geld verfügbar.

Das ist sowieso schon blöd, weil das bedeutet, ich hab das Geld nicht am 1., sondern frühestens am 10 (sofern denn der Scheck pünktlich kommt). Das könnte ich ja mit dem Vermieter vielleicht noch klären, dass die Miete eben nicht zum 1. sondern erst zum 15. überwiesen wird – aber ob das diesmal auch so klappt – weiß ich nicht – hängt ja davon ab, wann dieser blöde Scheck hier eintrifft.

Ich find das ganz und gar nicht lustig – echt jetzt. Und das anstehende Telefonat mit dem Vermieter löst auch gar keine Panikattacken aus. Ironie off.

Was ich nicht verstehe: wenn das mit dem neuen Konto nicht so ohne weiteres geht, warum löschen sie dann einfach das alte (das ja noch aktiv ist und das wissen die auch)?

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.