Täterintrojekte nochmal

Hier hatte ich mir ja einige Gedanken gemacht – heute bin ich da einen Schritt weiter – ich glaube nicht, dass es das gleiche ist.

 

Aber dass die Ähnlichkeiten zwischen den Automatismen und dem aktuellen „es darf nie wieder passieren“ groß sind.

Beides ist sehr – eigenständig, also ich kann nichts gegensetzen, es nicht steuern oder beeinflussen. Beides hat auch den Täterintrojektanteil – aber die sind nur ein Teil davon – es gibt noch  einiges darüber hinaus.

Beides wird auch aktiv wenn ein (scheinbares oder altes) Tabu gebrochen wird.

Aber dennoch sind es unterschiedliche Sachen, die ähnlich wirken, vielleicht (und das ist für mich noch ein großes Vielleicht) eine ähnliche Intention haben, aber es sind trotzdem zweit paar Schuhe.

Durch diese Ähnlichkeiten kam eben die Frage auf, ob das zusammengehört, das Aktuelle zu den Automatismen gehört. Mittlerweile bin ich sicher, dass es das nicht tut – was anderes ist.

Genauer werden wir das wohl am Do in der Thera anschauen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.