Wohnung

Ergebnis des heutigen Wohnungstermins:
2 von 3 Katzentoiletten kaputt (eine war es wohl schon, die andere fiel mir dann beim Reinigen runter)
1 verrenkter Rücken, der mich grad kaum noch bewegen lässt
1. Mal Betreuer rausgeschmissen, weil ich einfach nicht mehr konnte und das Zusammenklappen nicht mehr warten wollte
schon nach 10 Minuten so überfordert, dass kaum noch was ging (vermutlich mit ein Grund, warum mir dann die Toilette runterfiel)
Bis aufs Bad, dass nur noch reines Schlachtfeld ist geht es jetzt in der Wohnung wieder.
Katzentoilette bestellt (eine – von der anderen kann ich vorerst den Unterteil noch nutzen) – wie ich das nächsten Monat bezahle muss ich noch schauen.

Zusammenbrechen ging nur halb – weil leider kann ich mich wegen Rücken nicht zusammengekauert irgendwo hinsetzen – oder ins Bett verkrümeln oder in die Hängematte oder sonst was – bin ja schon froh wenn ich vom Klo wieder hochkomme. Dafür Durchfall, Kotzen und Co (und erstaunlich für wie viel man die Rückenmuskulatur so braucht).
Dafür durchdrehen de luxe – von daher vermutlich Cut für heute

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.