Thera heute und sonst so

Schon wieder ein Angriff auf meinen Blog – hoffe mein Anbieter kann da morgen eine Lösung finden. Bis dahin erstmal hier

Thera heute war – ok. Dank des neuen homöopath. Mittels hielt sich die Panik in Grenzen – solange es nicht um Gefühle ging. Aber die sind einigermaßen – weggepackt.

So wirklich weiß ich nicht was wir da machen. Klar – es gibt noch genug zu besprechen, erzählen usw – aber das ändert ja nichts am Grundproblem.

Für mich gilt nach wie vor: Geräusche bei Gefühlen – No-Go – da sich diese bei Gefühlen nicht sicher vermeiden lassen – also auch keine Gefühle mehr. Punkt.

Natürlich hoffe ich auf eine Lösung – klammer mich noch irgendwie an die Hoffnung, dass wir einen Weg finden. Nur seh ich keinen. Oder keinen gangbaren.

Der Vorschlag des Theras die Täterintrojekte genauer anzuschauen führte dazu dass diese hochkochten und ich außer denen nichts mehr wahrnahm. Es ist einfach zu wenig von mir über, die sind eh schon permanent da und in Übermacht – wie soll ich denen was entgegensetzen wenn ich sie auch noch füttere?

Aber vielleicht ist das auch einfach nur Angst.

Nächste Woche ist ja direkt davor der Zahnarzttermin, Thera dann auch etwas eher, damit nicht so lange Wartezeit in der Stadt. Mal sehen

Ansonsten: mündliche Zusage, dass die Lachgassedierung übernommen wird, wenn der Zahnarzt sie für nötig befindet – das hätte ich jetzt gern noch schriftlich – mal sehen ob wir das dann auch kriegen. Das wäre auf jeden Fall eine große finanzielle Erleichterung – die Zahnsache selbst ist ja mit knapp 200 Euro machbar – zumindest mit Raten.

Aber das hieß es damals ja auch, dass die Narkose übernommen wird, wenn der Zahnarzt sie für nötig hält – und dann galt das nur für best. Begründungen, die bei mir nicht zutrafen.

Kann also ein paar gedrückte Daumen gebrauchen!

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therakrise, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.