Crosstrainer

Gestern abend zog er also hier ein. Sieht aus wie neu und auf den Anhänger schafften wir es ganz gut. Aber wie wir ihn vom Anhänger dann die Treppe hoch und in meine Wohnung schaffen sollten – war eher unklar.

Also erstmal die Nachbarn angerufen (hab eh nur von zweien die Nummer) und die kleine zierliche war da, der Mann nicht erreichbar. Den erwischte ich dann kurz bevor wir zu Hause waren, er sei auch grad auf den Weg nach Hause.

Was für ein Glück – denn ohne hätten wir das nie geschafft. Mit 1,88 Länge ihn durch die schmalen Türen zu kriegen und eben um die Ecken ging nur mir viel Kraft und hochstellen.

Aber jetzt ist er da und ich freu mich total. Ein ganz kurzes probelaufen zeigte, dass der Ablauf sogar noch weicher ist als bei dem in der Physio, dafür sie die Haltegriffe alle ziemlich tief – aber das ist wohl nur Gewöhnungssache – und es hat eine Ablage für meinen Ebook-Reader :).

Somit steht einem Training mit diesem Riesenteil nichts mehr im Weg.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.