Gedanken

Hier auf Station gibt es eine Mikrowelle. Und so überlege ich ernsthaft drauf zu hoffen, dass die von Aldi noch da ist und vielleicht runtergesetzt – und sie mir zu holen.

Es ist die Zeitersparnis – einfach was aufwärmen. Ich koch ja meist für mehrere Mahlzeiten – und das bedeutet auch jedesmal wieder Topf auf den Herd und hoffen, dass nichts anbrennt. Was dann meist schon wieder zu viel Aufwand ist – und daher lass ich es.

Nicht das ich das Geld grad über hätte.

Aber mein Essverhalten ist mehr als nur ungut – und ungesund. Und mir fehlt schlicht die Kraft mich da 10 Min an den Herd zu stellen um den Kram warm zu machen. Weniger wegen der 10 Min – sondern wegen dem Rühren und Stehen und dann abwaschen müssen usw.

Von daher war hier mehrfach Thema, warum ich mir das nicht erleichtere – und eine Mikrowelle hole. Die kosten heute nicht mehr die Welt. Ich hab zwar keine Ahnung wo ich die hinstellen soll – aber das ist zweitrangig.

Aktuell ist es eher so, dass ich dann eben, statt mir was zu kochen (weil ich dann ja weiß, dass ich es kaum schaffe dann die Reste warm zu machen und dann zu viel wegschmeisse und dann lieber gar nicht koche) irgendwas kaltes nehme – etwas was nicht groß zubereitet werden muss.

Und dann lieber nen Keks dazwischen oder was auch immer.

Es spricht sehr viel für die Mikrowelle. Einfach weil das wirklich schnell geht, gleich auf den Teller kann und somit auch deutlich weniger Aufwand da ist.

Zumal das ja mit den Schmerzmittel auch nicht so klappt und die Einschränkungen dadurch sogar noch mehr geworden sind – also mit 15 Min am Herd stehen, das wird aktuell schon schwierig.

Dagegen spricht aktuell nur ein wehren von meiner Seite, dass noch nicht mal eine Begründung hat. Außer, dass das Geld anders sinnvoller eingesetzt wäre usw. Aber das ist nicht mal der Punkt grade. Denn dadurch dass  wir schon fast Mitte des Monats haben, brauch ich ja weniger Lebensmittel für den Rest des Monats. Und wenn die bei Aldi runtergesetzt ist, würde das gehen. Wenn nicht – naja – dann kann ich immer noch überlegen ob ich sie trotzdem nehme und dafür Obst und Gemüse – also die frischen Sachen oder so weglasse.

Vielleicht hakt es auch grad wieder an dem „mir was gönnen“.  Weil ich ja die Fritteuse bekommen hab damit eh schon was für die Küche und Wolle – und weil das „mir was gönnen“ ja eh schon arg problematisch ist.

„Annehmen können“ – ein echt sch… Thema.

Vielleicht ist es aber auch das nicht eingestehen wollen, dass ich Unterstützung brauche. So wie beim Duschstuhl. Heute bin ich sehr froh drüber. Aber es war ein langer Weg dahin und im Endeffekt ja auch erst, als schlicht nichts anderes mehr möglich war.

Dieses Eingestehen, dass immer weniger geht – daran hab ich echt zu knabbern.

Selbst die Erhöhung der Betreuungsstunden ist ja abgelehnt worden, mit der Begründung, dass fraglich ist, ob ambulante Betreuung überhaupt noch ausreicht oder nicht mehr Hilfe nötig ist, als in diesem Rahmen möglich.

Und irgendwie haben sie ja recht – ich komm halt grade so irgendwie über die Runden. Nur dass ein betreutes Wohnen für mich nicht in Frage kommt – das sehen auch meine Ärzte und Therapeuten klar so.  Aber ich schweife ab.

Vielleicht sollte ich es einfach davon abhängig machen ob es die von Aldi überhaupt noch gibt (war ja am 30. im Angebot) – oder sogar ob sie runtergesetzt ist. Letzteres wird ja eher unwahrscheinlich sein. Ersteres – letzte Woche hab ich noch eine gesehen, von daher wäre es durchaus möglich, dass ich noch eine kriegen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gedanken

  1. rita sagt:

    Hallo Ilana, das mit der Mikrowelle ist eine gute Idee und es ist eine Erleichterung, ich nutze meine seit 1987, immer noch die erste, die damals 800 DM gekostet hat, ich lebe mittlerweile alleine, koche gleich für 2 und mehrere Mahlzeiten und kann diese dann auch gleich in der Box wärmen und auch meist gleich daraus essen, weniger Zeit und Geschirr und kostengünstiger ist es meist auch. Wenn du eine bekommmen kannst „gönne“ sie dir….liebe Grüsse und alles Liebe und Gute für dich….Rita

Kommentare sind geschlossen.