Depressionen

Gott sei Dank hab ich keine Depressionen. Klar kenn ich depressive Verstimmungen, auch welche die mal länger anhielten (dazu braucht man nur in den alten Tagebüchern vor den Blogs lesen), aber es war eben eine depressive Verstimmung  und keine Depression.

Insofern hab ich zwar eine kleine Ahnung und auch das Wissen was Depression ist, aber so wirklich nachfühlen kann ich es nicht. Mich macht es oft eher wütend, auch wenn ich weiß, dass das unfair ist und der andere nichts dafür kann – es nicht um „wollen“ geht, sonder „können“.

Bei Dr. Proll hab ich etwas gefunden. Ein kleines Spiel zur Depressionserfahrung – nennt er es. Ja genau das ist es – ein „Spiel“, dass Angehörigen und Freunden verdeutlichen soll, was eine Depression ist, wie es ist.

Ich finde es sehr deutlich – und bedrückend. Und es macht mich dankbar – dass ich keine Depressionen habe.

elude0

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.