neue Brille

Mittwoch abend hab ich sie abgeholt. Es wird zwar nochmal ein Glas getauscht, aber das ist nicht so wichtig.

Die Fassung hat mir super gefallen, aber sie war grün. Dunkel- und hellgrün.

Leider gab es die nur noch in schwarz-weiß, dunkelbraun-türkis (das eher blaugrün ist) und Lila-Pink.

Ich mag grün, auch wenn ich das sicher nicht zur royalblauem Shirt anziehen kann  (damit bekommt die Tischlerei ein neues Shirt). Aber es ist halt schon auffallend.

Da ich bisher immer nur extrem dezente Brillenfassungen hatte, war ich wirklich unsicher.

Deshalb hab ich die schwarz-weiße und die braun-blaue (heißt wirklich so) bestellen lassen. Vor allem auf die Braune war ich gespannt, ich mag zwar kein Türkis, aber auf den Bildern sah es auch mehr nach blaugrün aus.

Fakt war – die Entscheidung fiel dann innerhalb weniger Sekunden, weiß fiel sofort raus und die braune auch, da mir das blaugrün nicht gefiel.

Also doch die dunkel-hellgrüne.

Sehr lange hab ich das jetzt überlegt. Auch wenn F. anbietet, bei Nichtgefallen die Brille samt Gläser zurückzugeben, ist das doch etwas, was ich nicht kann.

Gleichzeitig wollte ich aber auch mal was anderes.

Diese Fassung hätte ich mir aus dem Katalog oder den online-Bildern niemals ausgesucht, die wäre nicht mal in eine engere Wahl gekommen – keine Chance.

Deshalb hat es mich auch so überrascht, dass die dann drin blieb und im Endeffekt sich auch durchsetzte.

Ein Grund mehr für mich Brillen nicht online zu bestellen/kaufen. Ich muss die Brille an mir sehen. Es gibt Brillen die sind so super und wenn ich sie aufhabe gefällt es mir gar nicht. Und offensichtlich gibt es Brillen wo ich nur „ähm soll wohl ein Scherz sein“ sage/denke und die dann doch überzeugen.

Schon die Brille letztes Jahr war von Humphreys. Damals in dunkelblau-türkis (wobei man das Türkis so nicht sah, das war an der Innenseite). Leider war die nicht mehr da und damals war einfach kein Geld mehr über dann.

Es ist wieder eine Humphreys geworden und auch wenn ich sehr sehr lange gezögert habe, bin ich heute doch glücklich damit.

Die Feineinstellung fehlt noch, Computer ist anstrengender und lesen geht nicht, aber das kann auch Gewöhnung sein. Immerhin bin ich jetzt jahrelang mit falscher Sehstärke rumgelaufen (und völlig zerkratzer Brille).

Foto von mir gibts keins, aber ein Bild von der Brille. Etwas bearbeitet, aber so zeigt sie die Farben am besten an.

Die Dame die sie mir am Mittwoch anpasste, fand sie super, fragte nach ob die wirklich von hier sei und meinte nur „Grashüpfer“. Das hat mich erstmal irritiert. Aber sie hat recht – wenn man sie nur innen auschaut ist alles aus dem hellen grün und das sieht wirklich wie Grashüpfer aus. Wenn ich sie aufhabe überwiegt abe das dunkle und so ist sie gar nicht so auffällig.

Mir hatten es vor allem die Bügel angetan – die find ich klasse. Das ist aber auch das, was jetzt am meisten ungwohnt ist, dass eben seitlich am Auge da so was „dunkels“ ist, war da ja sonst immer nur ein extrem dünner Bügel ist da jetzt doch mehr Masse.

Aber sie gefällt mir trotzdem gut – ich glaub ich hab mich noch nie so über eine Brillenfassung gefreut und bin jetzt auch froh mich dafür entschieden zu haben.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf neue Brille

  1. Svü sagt:

    Gefällt 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.