immer diese Löcher

Doch die Hormone – und vielleicht tut mir fernsehen einfach nicht gut. Entweder ist jemand einsam und alleine – und ich fang an zu heulen, oder jemand hat jemanden, Familie, Partner, Freunde, die hinter ihm stehen und für ihn da sind, die oft viele Fehler machen aber irgendwie doch verstehen und da sind – und ich heule.

Einsamkeit und Sehnsucht überfallen oder schleichen sich ein.

Es ist anstrengend – und schmerzhaft – und irritierend. Denn auch hier sind die Automatismen auf Hochtouren, blocken, wegschieben, bloss nicht fühlen.

Für morgen die Tischlerei absagen und außer Schwimmen nichts tun – schauen dass ich etwas zur Ruhe komme.

Dieser Beitrag wurde unter Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.