Lichter anzünden

Wie die meisten Leser hier wissen, zünde ich täglich Kerzen an. Unter den Kerzen ist ein kleines Kärtchen auf dem steht, für wen diese Kerze brennt – oder für was.

Aktuell ist es nur eine Kerze.

Ganz bewusst.

Weil es mich betroffen macht wie mit einem kleinen Jungen und seinen Eltern umgesprungen wird.

Weil es ohnmächtig macht und in den letzten Monaten so viel Schlimmes passiert ist, dass das Vertrauen in „Fachkräfte“ zerstört hat und tiefe Wunden hinterließ.

Weil es nötig ist, dass endlich was Gutes passiert, damit Vertrauen wieder gelernt werden kann, die Wunden heilen und endlich vernarben können – denn verschwinden werden sie nicht mehr.

Die Kerze hier brennt für Robert und seine Familie, dass sie die Kraft haben das alles durchzustehen und sich bald ein guter, lichter Weg zeigt, der dann ohne Hindernisse auch gegangen werden kann.

Ich glaube an die Kraft der Gebete und guten Gedanken. Vielleicht kann/mag ja auch einer meiner Leser sich anschließen und ein Lichtchen für ihn anzünden.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Lichter anzünden

  1. Nilaja sagt:

    Ich denke auch öfters an Robert und seine Eltern.
    Der arme Junge und die armen Eltern. 🙁
    Ich hoffe, dass Dein Licht, die Gebete und Gedanken aller helfen.
    Traurig, dass so etwas passiert.

    VlG
    Nilaja

  2. Auch hier brennt ein Licht für Robert.
    Ich denk seit Tagen darüber nach und fühle so sehr mit ihm (zumindest habe ich das Gefühl). Es tut einfach auch in mir drin so sehr weh.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.