gut

Das Wochenende hat mir gut getan. Ich brauche diese Ruheinseln, das wurde grad wieder sehr deutlich. Ich merke auch dass ich innerlich etwas ruhiger geworden bin (wenn auch immer noch unruhig), dass der Samstag wieder frei ist, befreit doch mehr als ich dachte und ich wusste schon dass es damit einfacher wird.

Und da es so aussieht als würde das die nächsten Monate klappen, schrecken mich auch die zwei Wochenenden nicht mehr so, in denen das eben ausfallen wird. Zumal ich mich zumindest auf das zweite wirklich sehr freue und der Veeh-Harfen-Kurs – auf den freu ich mich auch (wenn auch mit deutlich mehr Angst).

 

Diese Woche ist eigentlich ziemlich voll

Heute: Tischlerei, dann zum Schwimmbad (heute nur eine halbe Stunde), dann Nähmaschine abholen (und hoffen das alles zu finden) und dann Betreuung – grob Wohnung (Müll, alles zusammenräumen usw – dabei ist es nicht viel – schätze so ca 20 Min)

Di: Thera, Physio

Mi: Schwimmen (fällt wahrscheinlich aus), Großeinkauf

Do: Thera

Fr: Schwimmen (wenn Mi gewesen fällt es am Fr aus), Wohnungstermin (großer), Telefonat mit dem Homöopathen, Veeh-Harfen-Kurs

Sa: ganzen Tag Veeh-Harfen-Kurs

So: frei 😉

 

Außerdem sollte irgendwann der Vermieter kommen wegen der Toilette, die wird aktuell mit Holz abgestützt, weil die sonst runterkrachen würde (sehr wahrscheinlich zumindest), da wollte ich heute in der Tischlerei auch nochmal einen Holzklotz mitnehmen, denn ehrlichgesagt – auch neu angeschraubt werde ich da einen drunterpacken – also sollte der wohl auch irgendwie passgenau sein, damit ich trotzdem gut wischen kann usw.

Das macht Stress – denn irgendwie bedeutet das zum einen die Wohnung vermietertauglich zu halten – und zwar ständig – zum anderen dass eben jederzeit jemand vorbei kommen könnte – und das macht richtig Stress für mich.

Und die Entscheidung wegen der Piratenkatze wird diese Woche endgültig fallen (ich hab mich ja entschieden, doch es hängt noch von einer Sache ab und die wird diese Woche hoffentlich geklärt).

Im Gesamten hab ich das Gefühl, dass wieder etwas mehr „Kontrolle“ reinkommt – also ich mehr Kontrolle habe – über mich und was so sein wird in nächster Zeit.

Und das tut mir richtig gut.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf gut

  1. Svea sagt:

    Vor mir Angst haben fänd ich auch scheiße 😀

    Ich bin allerdings schon irgendwie ein wenig nervös. Bescheuert, oder? *gg*

  2. Ilana sagt:

    Naja nervös bin ich auch gg – aber Angst hab ich nicht gg.

    Schokofondue für uns oder für dich notiert – weil die Schoko ist ja noch hier gg.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.