dies und das

Thera wird jetzt doch am Do bleiben und damit am Fr ein Betreuungstermin – Wohnungstermin wird auf Mi und Fr aufgeteilt – dafür ist das WE wieder frei.

*****

Montag kann ich mir leihweise eine Nähmaschine abholen – wenn es klappt – bin schon gespannt.

*****
Die Krankenkassen-Zuzahlungs-Befreiung reisst mich rein – normalerweise lege ich da jeden Monat etwas zur Seite um das im Dezember dann gesamt zahlen zu können – doch das hatte ich total vergessen. Damit wird es die nächsten Monate sehr eng.

******

Es gibt die Überlegung die Piratenkatze wo anders unter zu bringen – dort hätte sie es richtig gut und könnte – im Gegensatz zu hier – auch raus nach Lust und Laune. Da das ja noch der Knackpunkt ist wegen der neuen Wohnung, wo das zum einen der einzige Grund ist, warum der Vermieter noch stark zögert und es auch wenn er dann zustimmt immer noch schwierig wird zu organisieren, da ich am Balkon ein Gestell anbringen müsste – überlege ich das ernsthaft. Sie wäre nicht aus der Welt, sie hätte es dort wirklich einfach nur ideal, sie wäre auch für dieses Päärchen die ideale Katze und sie hätte es dort mit Sicherheit besser als hier, denn dadurch dass sie durchs Fenster raus geht, werde ich ihr im Herbst/Winter nie gerecht – ich kann das Fenster einfach nicht ständig offen lassen – und sie leidet darunter.

Das einzige was mich hindert ist – dass ich sie nicht hergeben will – und der Gedanke dass ich dann eine neue Katze für die kleine Maus als Partner suchen müsste – und bei meinem „Händchen“ für Katzen – gruselt es mich – denn die Piratenkatze ist wirklich super pflegeleicht und gesund und munter. Aber es sind egoistische Gründe. Für die Piratenkatze wäre es besser dort. Und organisatorisch würde es auch hier eine Menge erleichtern – aber sie ist halt meine.

Ich muss es ja Gott sei Dank nicht gleich entscheiden.

*****
Morgen soll hier das Internet umgestellt werden – endlich weg von der Telekom (warte ich ja erst 5 Jahre drauf) und der Komplettanschluß ganz zu 1&1 – die Benachrichtigung kam vor einem Jahr – eigentlich hieß es es käme eine Woche vorher nochmal was schriftliches, doch bisher nichts. Kann also sein, dass ich morgen ein paar Stunden nicht online kann (und hoffentlich wirklich nur kurz)

*****

Aktuell blubbert mein Möhreneintopf auf dem Herd, ich muss noch unter die Dusche und dann ab ins Bett – wieder mal etwas spät heute.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Bonsai-Tiger, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.