Wochenende

Kalt ist es geworden.

Eingekuschelt in die Decke, das Bett mit Wärmeunterbett vorgewärmt – einfach schön.

Der neue Lattenrost klasse – ich schlafe sehr viel besser und mit deutlich weniger Rückenschmerzen!

Kürbissuppe nun doch eingefroren, Möhrensuppe war lecker, Linseneintopf sollte ich noch machen (bevor mir das Suppengrün schlecht wird), aber heute nicht mehr. Knödel sind gemacht und eingefroren.

Außedem einen Butternut-Kürbis bekommen – da muss ich noch nach Rezepten suchen.

Ein sehr ruhiges Wochenende, das gut getan hat, auftanken möglich gemacht hat.

Diese Woche geplant: die letzten Umtopfaktionen (die drei Ingwer trennen, die letzten Zypergras müssen noch in den endgültigen Topf; außerdem die Kärnter und die Pfefferminze von draußen nach innen pflanzen bzw zurückschneiden und schauen was mit dem Glücksbambus werden soll) bevor es zu kalt wird und hoffen, dass ich genug Erde dafür habe. Außerdem möchte ich morgen in der Tischlerei schauen ob ich für die zwei mittleren Lechuza-Töpfe passgenaue Pflanzenroller machen kann (naja ohne Rollen noch, doch die kann man dann ja später anschrauben).

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.