was man nicht tun sollte …

… jemanden der mitten im PMS steckt nachts durch stundenlanges Scharren wach halten (ok waren vermutlich nur 10 Min – mir kams wie Stunden vor)

… oder dann morgens um halb sechs – wenn diese Person endlich schlafen konnte, nachdem sie sich die ganze Nacht schlaflos rumgewälzt hat – diese anzupinkeln, nur weil man selber irgendwie sein KaKlo nie zuscharrt (trotz stundenlangem Scharren – weil sie scharrt schon – nur ihr Zeug nie zu, sondern lieber erst an den Wänden und dann am Boden vor der Toilette)

… noch dazu an einem Tag wo ich ab Mittag durchgehend beschäftigt oder unterwegs bin, so dass ich nicht waschen kann – und vormittags kein Kleingeld da habe um waschen zu können – so dass ich jetzt meinen Lieblingstaxifahrer bitten musste mir doch 50Cent-Stücke zu bringen wenn die Bank auf macht

… außerdem sollte man nach diesen Taten, wenn dieser Mensch dann sehr grummelig und müde aufgestanden ist, nicht wie ein Wirbelwind durch die Bude rocken und dabei gurren und fiepen (nein sie ist nicht rollig, sie hat nur ihre „spinnerten 10 Minuten“), denn das strapaziert die doch sehr angespannten Nerven noch mehr

… ebenso sollte man dann vermeiden das abgezogene und mit Enzymspray behandelte Bett (das aktuell nur aus Matratze und draufgespannten Wärmeunterbett besteht – das wurde auch behandelt) ständig zu beschnüffeln und zu bespielen, sich unter dem Wärmeunterbett zu verkriechen weil da könnte ja eine Maus sein oder ähnliches – denn das kann ich nicht in die Waschmaschine stecken wie das neue Bettzeug (hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich die neue Bettdecke und vor allem einen der bei ebay erstandenen Bezüge echt liebe? war sogar der günstige)

Dieser Beitrag wurde unter Bonsai-Tiger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.