Krankenlager

Mein Auge ist schon etwas besser, auch wenn die Kopfschmerzen schlimmer wurden.

Die Piratenkatze bekommt Antibiotika, wobei nicht auszuschließen ist, dass es Herpes ist (gegen die Antibiotika ja nicht wirken) – das sehen wir dann wenn das Antibiotikum nicht hilft.

Der große Kater muss defintiv zum Tierarzt, das hab ich W. auch grade geschrieben, er holt die beiden ja am Mittwoch ab und ich denke er wird ihn dann auch durchchecken lassen.

Aktuell gibt es für zwei Katzen je zweimal am Tag Tabletten (die kleine Maus zwischen halb sechs und sechs morgens und abends und die Piratenkatze morgens später – da ist der Abstand nicht so wichtig – lustigerweise ist es schwieriger drauf zu achten dass die richtige Katze die Tabletten bekommt als sie in sie reinzukriegen – aber die beiden Herren stehen immer parat und wollen die am liebsten noch aus dem Maul der anderen klauen – geht ja gar nicht dass die was kriegen was sie nicht kriegen), für mich 5 x Augentropfen (schon erstaunlich wie oft man da danebentropft bis man das doofe Auge selbst erwischt) und 1 x Augensalbe vorm Schlafengehen – so neben den „normalen“ Medis.

Für den großen Kater gibt’s das Futter mit Wasser vermengt und gut verrührt, damit er es leichter schlabbern kann (sofern die kleine Maus ihm was über lässt, die liebt das nämlich auch).

Von daher heute noch Gebetskreis und dann ein wirklich sehr ruhiges Wochenende für alle.

Dieser Beitrag wurde unter Bonsai-Tiger, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.