Katzenupdate

Seit Dienstag bekommt die kleine Maus morgens und abends je eine Tablette – sie hatte zwar keinen großen Anfall, aber am Wochenende fiel doch häufiger auf, dass sie wieder zuckt und so habe ich nach telefonischer Absprache mit der Tierärztin die Dosis nochmal erhöht.

Nebenwirkungen zeigt sie keine.

Ansonsten ist sie eine sehr dominante Katze – im Moment hat da die Piratenkatze etwas drunter zu leiden (die nur ein bisschen Mitgefühl von mir bekommt, immerhin ist sie fast doppelt so groß und schwer und könnte sich durchaus selbst wehren), denn die Kleine greift sie ständig spielerisch an, sobald sich die Piratenkatze auch nur bewegt.

Sie hat halt jede Menge Energie und will ihren Kopf durchsetzen und die Piratenkatze ist eher eine friedliebende, die dann eher aus dem Weg geht.

Trotzdem mögen sich die beiden auch – denn sie spielen schon auch mal miteinander. Die Kleine findet da nur einfach kein Ende, was dann die Große doch eher nervt.

Von daher flüchtet diese im Moment eher nach draußen (und direkt vor dem Fenster haben wir ein Erdwespennest – zumindest glaube ich dass das Erdwespen sind).

Gestern und heute war ich mit der kleinen Maus an der Leine draußen – vorvorgestern auch schon mal, aber da war das eher kurz und für die Kleine nicht so toll. Doch gestern spazierten wir eine kleine Runde und sie hatte sichtlich Spaß daran und heute war es eine große Runde, da ich sie kaum dazu bewegen konnte wieder rein zu gehen. Ich hoffe nur dass es heute jetzt nicht zu viel war.

Es geht ihr gut. Aktuell muss ich zwar dran bleiben, damit ich hier auch der Chef bleibe, denn das wäre sie schon sehr gern, dabei ist sie auch ein ziemlicher Sturkopf, aber ein ganz süßer.

Dafür mach ich mir Gedanken über die Piratenkatze, die dieses Jahr mit dem Heuschnupfen deutlich mehr Probleme hat als die letzten Jahre. Noch nicht so schlimm dass unbedingt was getan werden müsste, aber doch so, dass ich mich da langsam mal informieren möchte welche Optionen es gibt wenn es denn noch mehr werden sollte.

Im Moment ist der 25. Mai als nächster Tierarzttermin angedacht – da kann ich das ja auch nochmal besprechen.

Dieser Beitrag wurde unter Bonsai-Tiger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.