dies und das

die häufen sich – die dies-und-das-Einträge

****

das liegt aber eher daran, dass ich im Moment irgendwie nicht hinterherkomme (sieht man schon daran, dass selbst die Thera-Beiträge nicht am Theratag kommen)

****

Mo rumwerkeln, Di Schwimmen, Mi Schwimmen, Do eineinhalb Stunden durch die Stadt stiefeln – hab mich körperlich hoffnungslos übernommen (merkte ich schon am Mi –  musste das Schwimmen nach einer halben Stunde abbrechen und hatte Mühe die durchzuhalten) – heute Großeinkauf – den restl. Tag und die nächsten beiden: Zwangsruhetage (wobei vielleicht wasche ich noch, da wären nämlich einige Maschinen fällig, auch Bettdecken usw, die wegen der kleinen Maus eingesaut sind oder eben am Boden lagen und entsprechend auch dreckig – außerdem ihre Handtücher und meine Bettwäsche und Klamotten wären auch mind 2 Maschinen fällig – theoretisch)

****

Der Futter- und Streuverbrauch ist enorm. Dafür hat die kleine Maus jetzt Normalgewicht (wenn auch im unteren Bereich, aber immerhin) und muss nicht mehr ständig gepäppelt werden  – das ist vor allem deshalb gut, weil die Piratenkatze dringend abspecken muss – und ein ständig zur Verfügung stehender Futternapf ist natürlich verführerisch und kontraproduktiv.

Dafür hat die Piratenkatze eine Bindehautentzündung – noch bin ich unsicher ob ich da heute noch zum Ta fahre oder das Wochenende weiter mit Euphrasia-Augentropfen versuche (weil ein bisschen besser ist es schon). Doof halt weil Wochenende – sonst würd ich auf jeden Fall noch 2 Tage zuwarten – aber Mo ist hier etwas eng – zur Not kriegen wir das aber unter (fällt halt Schwimmen aus)

****

Am Mo lerne ich den Eventuell-Ersatz-Betreuer kennen – da meiner ja für ein Jahr ausfällt. Da der Thera in Urlaub hab ich Mo und Do auch Termine in der Ambulanz – dummerweise während der Tischlereizeit, so dass ich da heute angerufen und nachgefragt habe ob ich dann eben von halb 11 bis halb 1 kommen kann (eigentlich sind Patienten nur von 8-11 und von 13 – 15 Uhr) – geht – somit bin ich dann am Mo erst in der Tischlerei, dann direkt in der Ambulanz, direkt im Anschluß der Termin mit dem Eventuell-Ersatz-Betreuer und direkt daran holt mich dann mein Betreuer ab (dringend ein Rezept holen, die stellen das aber nur aus wenn sie die Karte hatten, also erstmal Karte hinbringen – und danach zum Schwimmen – sofern kein TA ansteht) – volles Programm also

****

So langsam find ich mich in den neuen Computer ein – auch wenn ich immer noch keine Akkustandsanzeige habe (also eine auf die ich nicht klicken muss)

****

Heute mal meine beiden Balkonkästen umgetopft, neue Erde und die Minze rausfriemeln (hab ich leider total vertrocken lassen, daher muss ich noch sehen ob die noch was wird) und dann neu einpflanzen (so einzelne Wurzelabschnitte) – da fällt mir noch ein – ich sollte die noch gießen

****

Finanziell wird es ein enger Monat – sehr eng, der deutlich höhere Futter- und Streuverbrauch, das Spielzeug, die Leckerchen, der Computer, die Schwimmbadkarte, Tierarzt, Medikamente, das Verlängern meiner Fernseh“zeitung“ (hab die auf dem Computer und das muss einmal im Jahr verlängert werden und wie mir gestern auffiel – innerhalb von 2 Tagen – ups) – das war alles nicht so eingeplant. Dummerweise hab ich dann heute auch noch etwas mehr Geld beim Großeinkauf ausgegeben als geplant war (gestehe aber dass es schon arg eng geplant war und Kaufland hatte grade aussortiert – die haben ja immer diese „wir haben zuviel bestellt“-Ecken, die heute extrem gut gefüllt waren – achja und dann gab es noch diese Milka-Knusperkugeln gratis und ein Meister Proper für 89 Cent (1,4 l) – da wäre schon blöd gewesen nicht zuzugreifen).

Aber es wird gehen – die Tiefkühle ist gefüllt, Nudeln und Kartoffeln sind in Hülle und Fülle da und der Kühlschrank ist auch voll.

Dass mir gestern eröffnet wurde dass ich eine neue Brille brauche (wieder ca 100 Euro), weil bei meinem Glas ein Stück abgesplittert und man das nicht einzeln tauschen sollte (weil selbsttönend und schon 3 Jahre alt, da haben sich die Farben verändert und das würde sich dann unterschiedlich einfärben), meine Garantie abgelaufen ist – war dann so die Krönung.

Gott sei Dank kann ich das schieben, da das Abgesplitterte nicht stört (günstige Stelle) – trotzdem weiß ich ehrlichgesagt noch nicht wie das werden wird – denn es wird höchste Zeit dass ich wenigstens das Geld für den Maler zur Seite lege, um den Umzug nicht endgültig zu gefährden.

Es gab ja schon einige enge Monate und ich seh dem gelassen entgegen – ich werd weder verhungern noch verdursten, die Bonsai-Tiger auch nicht, Medikamente sind alle hier (außer wenn die Piratenkatze jetzt noch Augentropfen braucht, doch die wird uns dann hoffentlich die Tierärztin mitgeben und für die hab ich gestern eh schon einen Dauerauftrag eingerichtet) – von daher sind wir bestens und ausreichend gerüstet.

****

Ich glaube es geht mir immer noch gut. Ganz sicher bin ich nicht, weil ich einfach grad sehr routiere und sich das erst deutlich zeigen wird, wenn ich etwas zur Ruhe komme. Körperlich bin ich angeschlagen – ziemlich – kräftemäßig ziemlich am Ende und auch schmerztechnisch zur Zeit eher heftig (was in letzter Zeit selten vorkam) – dafür: gestern das erste mal die ganzen 3 Stockwerke ohne Krücken hoch geschafft (naja mit viel Pausen und den Krücken noch als Sicherheit in der Hand – aber immerhin 🙂 ) – auch runter schaffte ich fast 2 Stockwerke – das wiederum ist ungewöhnlich, weil runter deutlich mehr weh tut als rauf – von daher ist das Ziel Ende des Jahres die Krücken endgültig los zu werden in gut erreichbarer Nähe (dass das natürlich zum „zuviel“ auch beitrug ist mir durchaus bewusst – trotzdem fand ich es klasse und grade auch unter diesen Umständen super).

Die nächsten 2 Tage gelten dem Erholen und zur Ruhe kommen – sollte ich tatsächlich die Wäsche machen, dann nur mit Trockner, denn Aufhängen usw wäre grad nicht möglich (allerdings sind Bettdecken und Co eh mit Trockner geplant).

Viel Fernsehen, viel lesen, endlich mal wieder Dshini (nicht nur einloggen wie die letzten Tage), eventuell die beiden Hörbücher aus der Bücherei einlesen – alles etwas gemütlich angehen lassen (und die Zooplus-Lieferung morgen stehen lassen – die erst nächste Woche wegräumen).

Doch ich glaube wirklich dass es mir gut geht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bonsai-Tiger, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf dies und das

  1. Rennfrosch sagt:

    Dein Problem mit der Akkuladeanzeige könnte evtl. dieses Programm beheben: http://osirisdevelopment.com/BatteryBar/index.html. Da wird der Ladezustand unten im System Tray eingeblendet und man kann es so einstellen, dass die Anzeige alle paar Sekunden zwischen Prozent und verbleibender Zeit hin- und herwechselt.

    Gruß vom Rennfrosch

    • Ilana sagt:

      @Rennfrosch – super – vielen Dank – genau sowas suchte ich 🙂 – die 30 Tage Testversion reicht grad diesen Monat noch, dann kann ich nächsten upgraden – vielen Dank für den Tip 🙂

  2. psychoMUELL sagt:

    Für eine online TV-Zeitung zahle ich nicht, mir reichen die guten kostenlosen Angebote 😉

    • Ilana sagt:

      och Tv-Zeitung hab ich schon gerne genau so wie ich sie will, mit genau den Programmen die ich will und nur das runtergeladen was ich will (keine Bilder z.Bsp), Erinnerungen einstellen wie ich will usw – das hab ich bisher bei keiner anderen so gefunden – zumal Werbefreiheit mir da auch wichtig ist. Bei meiner schau ich am Wochenende rein, markier alle Serien und Filme und so die ich gern sehen würde und werd dann individuell erinnert (inkl Dauererinnerung bei Serien) 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.