und weiter warten

Leider sind nur ein Teil der Blutergebnisse da, die Blutwerte soweit aber in Ordnung, Tests auf FIP/FIV/FeLV fehlen noch – nächster Termin dann am Montag (vermutlich am Vormittag) zum Fäden ziehen und bis dahin sollten alle Werte da sein, dann besprechen wir auch wie es weitergehen wird.

Die kleine Maus ist eine absolute Schnurrkatze, die auch sehr gerne kuschelt (wobei festhalten mag sie da weniger, aber auf dem Bauch liegen und kraulen lassen dagegen sehr), noch ist dann häufiger das Spielen mit „wir beissen und krallen uns in die Hand“ mit bei, ein „nein“ ignoriert sie gekonnt, aber das anpusten funktioniert.

Auch sonst wird sie täglich fitter beim Spielen, sich auf die Hinterpfoten stellen ist mittlerweile schon kein Thema mehr (auch wenn sie es nur ein paar Sek. schafft, macht sie es jetzt auch einfach), Mäuse werden gekonnt anvisiert und erjagt, im selben Moment springt sie dann aber auch wieder weg – auf der Suche nach der nächsten Beute.

Und sie kann gekonnt betteln – die Augen und der Gesichtsausdruck sind dann einfach nur zum dahinschmelzen, während sie sonst auch gerne auf „Königin“ macht.

Leckerlies sind ganz toll, aber sie verdrückt auch ziemliche Mengen (etwa das dreifache von der Piratenkatze, die mit ihren 5 Kilo mehr als das doppelte wiegt als die kleine Maus mit ihren ca 2) – doch darüber bin ich eher froh. Stückchen mag sie da weniger, bitte alles schön zermatscht oder pürriert, dafür mit Wasser versetzt – so dass es schön matscht und auch ein bisschen Flüssigkeit gibt die man aufschlecken kann.

Fiebermessen lässt sie jetzt auch – allerdings mit Unmengen Leckerlies (und wenn sie morgen und übermorgen auch fieberfrei hat sie das auch hinter sich). Sie bekommt auch die Nutri-plus-Paste – einfach weil sie wirklich sehr dünn ist und durch die täglichen Anfälle und den damit extrem hohen Verbrauch kaum zunehmen kann, da darf es dann gerne etwas gehaltvoller sein. Dafür findet sie Leckerlies die sich zwischen den Spielsachen verstecken doof – denn die findet sie dann einfach nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf und weiter warten

  1. So ein schönes Foto! DANKE das Du uns auf dem laufenen hälst. Wir denken jeden Tag an Euch und reden viel über die kleine Madame.

  2. psychoMUELL sagt:

    dann drücke ich mal die Daumen, so eine hübsche Katze!

  3. Hesting sagt:

    Was für eine schöne Katze.
    Schade, daß sie Epileptikerin ist, das ist ja auch für Tiere ganz schön anstrengend.
    Ich lese gerade „Animals in Translation“ und dort steht u.a., das Hunde Leckerlis auf gemusterten Oberflächen nicht finden, wenn sie nicht mitbekommen haben, daß diese dort hingelegt wurden. Das Sehvermögen der Tiere gibt das einfach nicht her.

    • Ilana sagt:

      Das ist interessant – vor allem da die Kleine auch keine Leckerlies findet wenn sie nicht direkt vor ihrer Nase liegen. Aktuell liegt das sicher am Niesen, sie kann schlecht riechen, doch davor war das nicht anders.

      Übrigens: Herzlich Willkommen 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.