dies und das

Die kleine Katze hat die OP gestern gut überstanden (das schreibe ich hier vor allem für die beiden Patentanten 🙂 – natürlich bin ich auch froh darüber. Montag Vormittag kann ich anrufen und dann klären wir wann sie hier einziehen darf.

*****

Dass ich dem Thera gestern eine Art „Ultimatum“ gestellt habe – das war für mich schwierig, zumal das Risiko dass das bedeutet, dass ich gleich gar keine Thera mehr gehabt hätte, durchaus nicht klein war. Aber nachdem ich diese mail weggeschickt hatte, merkte ich auch eine große Erleichterung. Auch schon vor seiner Antwort.

Die Antwort hat mich gefreut, aber ich hab auch Angst, denn klar ist nach wie vor nicht ob das gut gehen kann.

Deutlich wurde für mich: es war richtig für mich, ich hätte keinen weiteren Termin so machen können, weil von mir nicht mehr genug über war. Er muss wieder zum Therapeuten werden und zumindest scheint einiges angekommen und er hat auch klar geschrieben, dass er mir da geschadet hat und ihm das leid tut.

Ein Anfang.

*****

Heute war ein recht guter Tag, ein bisschen chaotisch, aber gut – dummerweise musste ich feststellen, dass ich für den Sommer gar keine  Hose habe – nicht eine. Die vom letzten Jahr sind viel zu groß (lustig wenn man die immer in den Oberschenkeln hängen hat) und das mit dem enger nähen ist leider nicht so einfach wie gedacht. Die die letztes Jahr ein bisschen zu eng war – ist leider immer noch ein bisschen zu straff und die Jeans – nun die verlier ich nicht, aber es ist halt Winterqualität – also deutlich zu dick (schwitze da ja jetzt schon teilweise) und außerdem scheuert die langsam aber sicher durch. Eine Caprihose kann ich zumindest so weit enger nähen, dass ich sie anziehen kann.

Und wie ich urplötzlich feststellen darf: meine gesamten Hosen für „zuhause“ (ja wenn man Katzen hat, muss man das trennen gg) – sind kaputt – und zwar nicht reparierbar – teilweise mit mehr Löchern als heilen Stellen. Selbst die letzten beiden, die noch einigermaßen aussahen – haben Löcher – noch klein – aber das ist kein Zustand – naja und der Großteil dieser Hosen ist arg zu groß (wurden schon letztes Jahr enger genäht, weil die immer schon 2 Nummern zu groß waren) – von daher – ich brauch wohl zum ersten Mal auch Hosen für zu Hause (normalerweise sind das nämlich die ausgemisteten von „auswärts“ – weil die dafür nicht mehr wirklich gut sind).

Von T-Shirts fang ich erstmal nicht an – da hab ich immerhin vier von (und die für zu Hause sollten auch gemistet werden, weil keines ohne Fleck oder Loch).

Meine Klamotten passen in 2 Schrankfächer – von daher: ich muss wirklich dringend Hosen kaufen.

Eine Bestellung schick ich heute los (dumm weil nicht eingeplant, aber irgendwie hab ich das wohl die letzten Wochen immer brav verdrängt)

*****

Da ich in 5 Min abgeholt werden – keine weiteren Punkte für heute.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.