dies und das

Endlich meine verdorrte Minze „geerntet“ und zu Minz-Schokoeis verarbeitet (naja – irgendwie sieht die Masse die in der Eismaschine ist eigenartig aus – mal sehen ob die dann essbar ist). Eismaschine läuft noch und ist höllisch laut (irgendwann werd ich doch mal eine teure kaufen, die leiser ist).

***

Mich heute mit einem kleinen Projekt beschäftigt, es hat mir nicht nur Spaß und Freude gemacht, sondern auch gut getan.

***

Die neue CD von Celtic Woman ist in der Bücherei – tolle Stimmen (und ich bin bei Frauen die singen sehr empfindlich) und ich freue mich sehr.

***

Wie krieg ich die Tigerkatze dazu mein Zypergras in Ruhe zu lassen? Ist ja nicht so das keines für sie da wäre (als Katzengras – und ja es ist auch ein Zypergras, weil alle anderen verschmäht sie eh), aber mittlerweile ist mein geliebtes Zypergras sehr angeknabbert (und ich freue mich so sehr, dass dieses nicht eingegangen ist und munter vor sich hin wächst).

Und wann bitte ist die zweite Litchi-Pflanze gewachsen (weil von den die gewachsen waren, war nur noch eine über, den Rest hatte ich vor nicht allzulanger Zeit mal abgeschnitten, weil sie verdorrt waren) – jedenfalls sind es jetzt zwei  (von den 19 Kernen oder so die es waren und zwei verdorrten)

***

Schwimmen bei Playbacksongs schafft es mich innerhalb einer halben Bahn zum japsen zu bringen (und erklärt die komischen Blicke die mir zwei andere Mitschwimmer noch eine ganze Weile zuwarfen, weil das mitsingen/-summen wohl doch zu hören war).

***

Es geht mir heute deutlich besser als die letzten beiden Tage – ich glaube es war gut, dass ich das ganze Chaos für mich formuliert habe (wenn auch hier nur in Stichworten, hab ich es in einer mail dann doch ausformuliert), damit wird es fassbarer und auch handhabbarer.

***

Eine Nacht mit 12 Stunden Schlaf hat auch geholfen, denn gestern war ich einfach nur fertig.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.