neue Wochenplan

Damit steht auch der „neue Wochenplan“ in etwa fest (sofern die Kasse Ambulanz und Praxis übernimmt)

Mo: Tischlerei, Schwimmen mit dem Sozialzentrum und ein Betreuungstermin ( geht mit Schwimmen)

Di: Thera, Physio und evt. Betreuung (Einkauf, Organisatorisches, evt. Wohnung)

Mi: Schwimmen und Betreuung – um einerseits fahrtechnisch das Schwimmen zu organisieren, aber auch vor oder nach dem Schwimmen der Wohnungstermin

Do: Thera (EMDR-Termin)

Fr: Schwimmen und evt. der 3. Betreuungstermin (statt Di)

Der Gebetskreis wird wegfallen, das Schwimmen freitags ist auch unsicher (hängt davon ab ob ich das fahrtechnisch organisiert bekomme, werde das aber mit Ambulanz- und Arztterminen koppeln)

Was noch fehlt ist der 2. Ambulanztermin (Arbeitsthera zählt auch zu Amb), der jedoch variabel gestaltet werden wird. Außerdem natürlich Arzttermine, die ebenfalls kein festes  Muster haben.

Ob das so klappt weiß ich nicht – ein Wohnungstermin mit Schwimmen gekoppelt könnte zu viel werden, auch der Di ist so sehr anstrengend (aber der Betreuer kann freitags leider nicht so gut). Nach EMDR-Termin ist nichts anderes möglich (außer evt. Schwimmen – wird es auch werden, wenn ich es freitags nicht organisiert kriege).

Thera Di und Do ist bewusst ausgewählt – Mo und Fr sind mehr Feiertage oder „Brückentage“ und manchmal dann auch beides hintereinander – was zu viel Ausfall bedeuten würde. Di und Fr war als Option da, doch auch da denke ich dass sich freitags eher ein Ersatztermin finden lässt wenn der Do ausfällt als umgekehrt; Uhrzeiten stehen noch nicht fest – nur dass es dienstags zeitnah vor der Physio sein wird und donnerstags der erste Termin am Vormittag.

Tischlerei verschiebt sich vielleicht noch (weil Mo Nachmittag sind eigentlich nur 2 Stunden, aktuell mach ich ja vier, da da leider nur der Mi in Frage käme (weil freitags für die Tischlerei ungünstig wäre, die sähen es lieber an den anderen Tagen), hätte ich aber mit dem Wohnungstermin ein Problem, vielleicht mach ich nochmal 2 Stunden an einem anderen Tag)

Voraussetzung dafür: die Kasse übernimmt sowohl die Praxissachen als auch die Ambulanz. Wenn ich mich da für eines entscheiden müsste, hab ich ein sehr großes Problem, mit dem ich mich aktuell auch nicht beschäftigen kann, weil ich sonst durchdrehe.

Alle anderen Optionen wie ich die Termine zusammenstellen könnte sind auch nicht besser. Wenn irgendwann das Busfahren außerhalb der Stoßzeiten klappt, wird es deutlich einfacher. Das prüfen wir im Frühjahr nochmal wie es aussieht mit Angsttraining in diese Richtung.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.