Spinat gefunden

Seit Tagen schon suche ich den Spinat. War mir sicher beim Großeinkauf zwei Pakete mitgenommen zu haben, doch in der Tiefkühle war nichts. Mindestens 3 x hab ich sie umgeräumt – ohne Erfolg.

Gestern hab ich ihn gefunden.

Er lag in der Hängematte. Da hab ich so ein Kunstfell (Hundeplatz-Fell), weil die Baumwolle im Sommer und Winter oft zu kalt ist. Der Spinat rutschte zwischen Hängematte und dieses Fell.

Natürlich gab es einen großen Fleck und es fing an zu schimmeln (hatte sich auch so dort versteckt dass das immer wieder mal richten nichts vom Spinat preis gab).

Spinat samt Stofftasche landete gestern natürlich gleich im Müll – und die Hängematte heute in der Waschmaschine. Ein Fleck ist immer noch zu sehen – aber das war zu vermuten (und das Geschirrtuch mit dem ich den Rasierschaum in den Fleck rieb ist jetzt gelb – so richtig knalle dottergelb/ blau kariert (davor war es weiß-blau).

Die Hängematte hängt auf dem Wäscheständer (nachdem sie eine halbe Stunde draußen war und das Wetter dann doch unbeständig wurde – und ich musste mich wieder mit dem blöden Nachbarhund abgeben – aber dazu schreib ich noch extra was).

Ich hoffe sie ist bis morgen trocken – denn ohne bin ich ziemlich aufgeschmissen. Der Schwingsessel ist zwar nett, solange ich nicht wieder aufstehen muss – ich komm aus dem Teil nicht hoch und der Hocker ist nicht wirklich bequem. Auf Kissen und co auf dem Hängemattengestell lies es sich auch nicht allzulange aushalten. Am besten ging noch auf dem Ergometer (echt bequemer Sitz – nur für den Laptop dann nichts).

Deshalb bin ich für heute schon im Bett – mit Riesenkissen auf dem der Laptop liegt.

Ich sollte mir dringend mal einen anständigen und bequemen Stuhl besorgen.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.