ungünstige Kombination

Wenn während man Mozarella-Sticks zum Mittagessen macht (und da nicht gefrühstückt richtig Kohldampf schiebt) die Piratenkatze eine Maus anschleppt (was an sich nicht ungewöhnlich ist), diese Maus jedoch eine 2 cm breite Blutspur hinter sich herzieht, man sieht dass die nicht mehr überleben kann und die Katze sie auch nicht hergeben will und daher (hoffentlich) gleich getötet hat – man Katze mit Maus rausscheuchen will, dabei die Maus auf dem Schwimmbadhandtuch, das zum Trocknen aufhängt, zwischengelagert wird (wieviel Blut ist denn in so einer Maus?), dann endlich zur Katzenklappe, vor der noch die Gedärme und sonstiges verteilt werden (unter anderem leider auch auf den Katzenbrett und natürlich in die Ritzen der Katzentür) – wieder mit der Hoffnung dass die Maus bitte schön schon lange tot sein soll – man im Anschluss erstmal den ganzen Kram wegwischt, Katzenbezug und Handtuch in die Wäsche schmeißt (Handtuch noch markiert – wird nämlich zum Putzlumpen deshalb), sich mehr als nur normal die Hände wäscht (mehrfach und desinfizieren und überhaupt – wäh war das alles ekelig – und erstaunlich wieviel in so einer kleinen Maus Platz hat und die Darmschlingen sind echt lang und eklig) – endlich in die Küche um die Mozarella-Sticks vorm Verbrennen zu retten – und leider diese werten Sticks aufgebrochen sind und der Käse rausquillt – so wie vorher alles aus der Maus.

Danke – ich hab keinen Hunger mehr. Keine Chance.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu ungünstige Kombination

  1. Multiples sagt:

    Uuuuuuah. Danke, ich werde NIE wieder Mozarella Sticks essen können ohne dieses Bild vor Augen zu haben. Und dabei liebe ich Mozarella Sticks aber ob das nochmal was wird…. ich hab doch so ein gutes bildliches Vorstellungsvermögen … Naja, man kann im Zweifel auch ohne Mozarella Sticks weiter leben 🙂

  2. Ilana sagt:

    Genau das Problem hab ich auch grad – ich kann die aktuell nicht essen (und hab doch noch welche im Kühlschrank und tu mir so schwer die wegzuwerfen – vermutlich bekommen sie die Katzen)

    Aber es war echt eklig – wie gesagt – grad ungünstige Kombination – meine werte Katze hätte die gerne erst später bringen können (dann wär ich sicher nicht auf diese Verbindung gekommen)

    War einfach zu ähnlich. Schüttelt mich heute noch.

  3. Svea sagt:

    *lach*
    Bin ich gut… dass meine Liebe zu den Mozarella-Sticks nichts zerstören kann. Vor allem liebe ich das, wenn der Käse schon rausquillt >.< Ich hab gestern welche gegessen und musste an dich denken. Ohne den Artikel hier zu kennen *g* Das wird glaub ich mein einziges Problem sein… eine imaginäre Ilana neben mir.. wann immer ich Mozarella-Sticks esse 😀

  4. Ilana sagt:

    schön für dich 😉 – hätte noch eine Packung im Kühlschrank – leider kann ich sie nicht essen.

Kommentare sind geschlossen.