Shiatsu gestern

Gestern war eigentlich ein sehr stressiger Tag – irgendwie lief ich von Termin zu Termin.

Vor dem Shiatsu war ich Schwimmen – ich hatte da etwas Zeit dazwischen und bin daher 2 Stunden gewesen – eine Stunde Schwimmen und danach in die Sohle.

Lustigerweise traf ich dort H., der grade eine Jahara-Behandlung hatte. So konnte ich die auch mal life miterleben (würde mich schon reizen, ist aber in der Sohle für mich so nicht machbar, weil da natürlich die anderen Badegäste auch sind – und ich nicht abschalten könnte).

Ich entschied mich dann auch die Haare doch zu föhnen und überzog die 2 Stunden (und zahlte nach) – aber es war ok so (bis auf die Tatsache, dass ich danach im Platzregen wieder nasse Haare hatte – mir das föhnen also hätte sparen können).

Eigentlich wollte ich mit dem Bus dann in die Stadt fahren (zum 2. Shiatsu-Raum, der eben nicht im Saunabereich ist), doch es war so schwül und ich entschied mich dann, mich doch fahren zu lassen.

In der Stadt besorgte ich noch ein paar Kleinigkeiten (und was zu Trinken – ich hatte nämlich solchen Durst) und irrte dann durch die Gegend, weil ich den Eingang nicht wieder fand (war da das letzte Mal vor ca 2 Jahren) – endlich war ich dann da, wusste aber nicht mehr wo klingeln um in den Innenhof zu kommen wo mich H. abholen wollte (da die Behandlung dann in einem anderen Raum stattfinden sollte). Entsprechend fingen wir etwas später an.

Der neue Raum gefällt mir ausgesprochen gut – besser als der letzte.

Ich war gespannt – ich wusste, dass ich mich sehr verändert hatte, mein Leben ist heute so viel anders als damals, damals war es nur Kampf, nur Quälerei, heute ist es wirklich auch ein Leben.

Es war dann auch anders als damals – es gab damals einen Punkt, bei dem ich jedesmal losheulen hätte können – es war immer der gleiche Punkt – diesmal war es anders – auch wenn er immer noch Gefühle auslöst – nicht mehr in der Intensität, nicht mehr so bedrohlich, sondern angenehm.

Auch wenn mich der Blasen-Meridian immer noch „verfolgt“ (ich glaube wir hatten bisher kein einziges Mal wo der nicht dabei war) – war es dennoch eine neue – und sehr angenehme – Erfahrung.

H. meinte danach, dass sich da sehr viel verändert hat, dass ich auch ganz anders auf ihn wirke und ausstrahle – das ihn das sehr freut und sich das auch während der Behandlung gezeigt hat, er hat keine Abwehr mehr wahrgenommen.

Für mich ist klar – dass ich das wieder machen möchte – es ist jetzt eine neue Art der Erfahrung – auch wenn es das Gleiche ist wie vor ein paar Jahren, nehme ich es anders wahr, deutlicher – und tatsächlich die Berührung auch als angenehm – bestimmte Punkte geben eine Art „Energieschub“, andere eine Art „Ruhe“ – es fühlte sich auch „rund“ an – und ich weiß, dass es mir gut tun wird.

Er fand auch wieder eine Beinlängendifferenz, die jedoch nach der Behandlung ausgeglichen war (weiß noch dass das damals meist ein paar Termine gebraucht hat, aber da ich damals auch mit dem Rücken große Probleme hatte und deshalb auch nicht so entspannt an mir „rumrütteln“ lies, schieb ich das jetzt mal da drauf).

Ich freue mich darauf das wieder neu auf mich wirken zu lassen und bin gespannt wo es mich hinführen wird.

Und noch ein Hinweis für Interessierte: wenn jemand in der Nähe wohnt und das gerne versuchen möchte, kann ich H. nur wärmstens empfehlen. Ihm liegt das Wohl des Menschen sehr am Herzen und er hat ein sehr gutes Gespür – was ich grade beim Menschen mit schlimmen Erfahrungen – ganz wichtig finde. Ihr findet ihn hier

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Shiatsu gestern

  1. bauchundnase sagt:

    Ich habe mir die Homepage von H. angesehen. Jahara erinnert mich an Wassershiatsu, was ich mal während einer Fortbildung (Geburtsvorbereitung im Wasser) kennengelernt habe. Klasse! Wirklich wirklich empfehlenswert. Allerdings wirkt das, bedingt durch das Wasser, auch sehr stark auf die Seele. Das muss der Therapeut bedenken, wenn er Leute mit „Hintergrund“ behandelt. Aber sonst ist es einfach nur schön. Und sehr zu empfehlen.

    • Ilana sagt:

      Herzlich Willkommen hier 🙂

      Es ist ja auch Wassershiatsu.
      Ich hab jetzt das Jahara nie gemacht bei ihm, aber eben Shiatsu – was ja manchmal auch ziemlich auf die Seele wirken kann – manchmal haben wir das auch konkret in diese Richtung gemacht. Angefangen habe ich ja auch völlig instabil und finde dass H. da ein sehr gutes Gespür hat – auch wie weit er da gehen kann – und eben auch vorsichtig rangeht. Sonst würde ich das hier auch gar nicht so schreiben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.