Dshini

Seit ein paar Tagen tummel ich mich bei Dshini herum. Das ist ein soziales Netzwerk (die ich sonst doch immer so sehr meide), das aber im Gegensatz zu den anderen weniger auf Kommunikation gründet, sondern auf Aktivität.

Man bekommt für so fast alle Aktivitäten dort einen Dshin – das ist die dortige „Währung“. Schon fürs einloggen gibt es einen z.Bsp.

Die Dshins die man da so sammelt kann man spenden. Entweder an soziale Einrichtungen (WWF, Greenpeace, UNICEF, und einige andere mehr) oder auf die Wünsche der User.

Jeder kann dort einen Wunsch eintragen (oder auch mehrere), egal um was es sich dabei handelt. Waren können von jedem beliebigen Online-Shop eingetragen werden (außer ebay glaub ich), aber manche wollen auch einen Zahnersatz oder eine eigene Raumstation ;).

Der Wert des Wunsches wird in Dshins umgerechnet – und das Prinzip dieses Netzwerkes ist es, dass man auf verschiedene Wünsche die Dshins spendet. In der Regel versuchen die Leute dann im Gegenzug auf deinen Wunsch zu spenden – und wenn die erforderliche Anzahl von Dshins erreicht ist, wird der Wunsch von Dshini.net erfüllt.

Bei kleineren Wünschen geht das entsprechend schneller, bei größeren dauert das halt eine Weile.

Außerdem gibt es verschiedene Tagesaufgaben – für jede gelöste Tagesaufgabe (z.Bsp das Spenden eines Dshins für ein Soziales Netzwerk, das spenden auf drei versch. Wünsche, irgendwo einen Kommentar hinterlassen, ein Spiel gewinnen usw usf) bekommt man einen Dshin. Man beginnt mit Level 0 und kann bis auf Level 100 aufsteigen – bei aufsteigen in einen höheren Level bekommt man immer wieder mal Ausbaupunkte die man auf die Tagesaufgaben verteilen kann, die man selbst am liebsten mag.

Heute war ich dort länger unterwegs – sonst meist ca eine halbe bis dreiviertel Stunde – in dieser Zeit kann man einiges an Dshins bekommen.

Faszinierend finde ich, dass das Prinzip irgendwie ein Wunsch erfüllen ist – und die Wünsche werden dann auch wirklich erfüllt – nur weil man ein bisschen auf deren Seite rumklickt.

Das Schöne daran ist, dass man sich dadurch mit etwas Zeit die man investiert auch Wünsche erfüllen kann, die sonst nicht im finanziellen Rahmen sind.

Seinen Wunsch kann man auch jederzeit ändern, wie das halt mit Wünschen manchmal so ist 🙂

Dadurch dass man erhaltene Dshins für seinen Wunsch in der Regel auch erwidert (ist aber keine Pflicht), geht es auch stetig vorwärts.

Ich bin ja nun nicht der Fan von Netzwerken wie Facebook und Co, auch Skype oder ähnliches – ist irgendwie – nicht so meins. Da merke ich immer sehr, dass ich mir bei solchen Kontakten sehr schwer tue. Und um mitzuteilen, dass ich grad esse, hab ich ja den Blog 😉

Einer meiner ja eher unerreichbaren Wünsche war ja der Standmixer, den ich letztes Jahr testen durfte. Eigentlich sollte ich ja so ein Gerät erhalten, doch da es aufgrund der Tests zu Änderungen am Produkt kam und damit der Liefertermin sich um Monate verschob, wurden wir damals mit einem Gutschein belohnt (auch wenn ich lieber den Mixer gehabt hätte, was aber leider nicht möglich war)

Von daher hab ich einfach mal diesen als meinen Wunsch eingetragen – auch wenn es dann doch eher lange dauern wird bis der erfüllt wird. Hätte ja auch mit einem Gutschein von Amazon anfangen können ;).

Jedenfalls finde ich Dschini.net sehr interessant – vor allem für Menschen dir durchaus eine halbe Stunde mal über haben. Das rumklicken dort macht mir jedenfalls Spaß – und deshalb wollte ich euch davon berichten – man hat dabei ja nichts zu verlieren (da reale Daten anfangs nicht nötig sind).

Vielleicht sehen wir uns da ja mal 😉

Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Dshini

  1. Silberaugen sagt:

    Ich hab jetzt schon öfter von Dshini gehört und finde das auch eigentlich sehr witzig und schön, aber ich zweifle. Wie wird das finanziert?

    Vielleicht schau ichs mir ja mal an oO

    Lg,

    Silberaugen

  2. Ilana sagt:

    Ich nehme an über Werbung, weil jede Seite auch drei Werbebanner hat – und es einen Daylie gibt, wo du unter den Werbebannern die von Dshini suchst.

  3. Silberaugen sagt:

    Hm. Ich probiers mal. Was soll schon passieren *G*

  4. Madlen sagt:

    Dshini wird über geschaltete Werbung finanziert. Die Seite ist toll, da die Werbeeinnahmen ja zum Teil an uns Nutzer gehen, wenn wir unseren Wunsch erfüllt bekommen. Ich bin da über den ganzen Tag verteilt ab und zu mal on.

  5. wendepunkt sagt:

    Danke für diesen Link, ist wirklich interessant.
    Ich habe mich gleich angemeldet und hoffe jetzt auf eine Wunscherfüllung (und habe natürlich auch schon gespendet 🙂 )

Kommentare sind geschlossen.