müde

Psychisch geht es mir ziemlich gut, körperlich – weiß ich nicht. Letztes WE die Überforderung – doch diese Woche war ich ziemlich brav und da merk ich dann normalerweise recht schnell dass es was bringt (auch wenn es lange dauert bis ich wieder aufgetankt habe). Ich schlafe nachts lange – wache morgens auch wach und munter auf – doch kaum mach ich was – bin ich einfach nur entsetzlich müde. Alles wirkt irgendwie schwer – körperlich – das alles kenn ich als Schub bei der Fibro – aber dann gekoppelt mit Schmerzen (nicht dass ich schmerzfrei wäre, aber für einen Schub ist es zu wenig), ich kenne es auch als Folge der Überforderung, dann merke ich aber wenn ich wirklich wenig mache, dass sich das langsam wieder einpendelt – ich kenne es auch als Reaktion aufs Wetter – doch das aktuelle – naja es fühlt sich anders an.

Wenn ich beim Gehen fast einschlafe – bin ich irritiert – vor allem wenn ich dann putzmunter bin sobald ich mich hinlege.

Deshalb hab ich grad den Homöopathen angerufen – und ich werde das aktuelle Mittel erstmal aussetzen (auch wenn ich nicht glaube dass es davon kommt). Mir war einfach wichtig das jetzt hier zu dokumentieren.

Es ist nicht so dass es mir schlecht geht – es fällt nur auf.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf müde

  1. katerwolf sagt:

    liebe ilana,

    na, dann wünsche ich dir, dass deine müdigkeit bald nur noch nachts da ist und du tagsüber munter bist und den tag genießen kannst!

    alles liebe, katerwolf

  2. Ilana sagt:

    Danke – denke das wird schon – es ist ja nicht so dass ich nichts machen kann – nur ungewohnt für mich 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.