und Stop

Zum in die Tonne kloppen – Sozialphobie oder Mutismus – was auch immer – hatte mich heute fest im Griff – der Organist kostete den letzten Nerv und ich wollte nur noch raus, aber da ich Gitarre und Rucksack und Krücken hatte, schaffte ich es nicht (zu viel Aufmerksamkeit) – also durchhalten – mit Notfallmittel was ich schon ewig nicht mehr gebraucht habe.

Draußen dann erstmal hingesetzt – ich musste mich wieder erden – und werde ständig von einem Mitglied des Gebetskreises angesprochen, bis ich ihn eher unsanft angefahren habe, dass er mich grad in Ruhe lassen soll – tat mir leid – aber ging grad gar nicht.

Schon vor dem Gottesdienst in der Bücherei – bekam ich kein Wort raus – also hatte ich für K. vom Gebetskreis schon aufgeschrieben, das Reden für mich heute ein Problem ist und er diesen Part übernehmen muss – was er dann auch dankenswerter Weise gemacht hat (und dem einen Mitglied auch erklärt, dass ich heute nichts gefragt werden will).

Trotzdem war es einfach Mist irgendwie – in der Bücherei war es nicht die Angst – ich stand an diesem Thresen und konnte einfach nichts sagen – dann kam erst die Angst – und im Gottesdienst war mir einfach alles zu viel und zu laut und zu hektisch (Organist der uns durch die Lieder jagte – und einfach viel zu laut war) – außerdem kam K. etwas später und ich hatte Schiss, dass er nicht kann oder so – der Friedensgruß – alles einfach nur zu viel.

Ich war heilfroh als es vorbei war – konnte dann auch mit K. noch reden (ach plötzlich ging es – grummel) – und jetzt werde ich noch D. anrufen – weil ich das grad brauche.

Für heute reicht es – und ich bin froh, dass ich am WE nichts machen muss. Das ist nötig grade.

Dieser Beitrag wurde unter kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf und Stop

  1. Regenfrau sagt:

    Ich wünsche Dir ein ruhiges schönes Wochenende
    und viel Spaß mit den Büchern (ja ich schrieb davon) 😉

    Liebe Grüße

  2. Ilana sagt:

    Danke – das Telefonat mit D. hat dann gut getan – ins Buch hab ich nur kurz reingesehen – das steht noch aus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.