Thera heute

Tischlerei war ganz ok, dieser nervende Mitpatient war wieder da – und macht mich kirre – aber die anderen haben ihn gut beschäftigt – oder so – und außerdem soll er nur noch bis Ende des Monats hier sein (wir alle machen dann drei Kreuze – ehrlich).

Thera war dann – hmm – ich weiß nicht recht – es ging ein bisschen um die Phantasiereise vom letzten Freitag – und wie wir die „anpassen“ oder eben weiter nutzen und auch darum wie es nun weitergehen soll. So ganz klar ist das noch nicht – inhaltlich arbeiten ja – Schwerpunkt das Erwachsenenalter und der Rest wird sich dann wohl finden – hoffe ich.

Es kam noch die Frage auf, ob ich erst die „Mutter versorgen“ will – damit sie erstmal Ruhe gibt – doch das geht grad gar nicht – irgendwie will ich der grad so gar nichts geben – weder Raum noch Aufmerksamkeit noch sonst was. Also schauen wir am Freitag dann einfach mal vom Aktuellen ausgehend – was wir machen. Anfangsthemen werden Wohnung, die Freundin (bzw meine Probleme damit) und die Betreuung sein – das werden wir wohl recht schnell abhandeln (denn das einzige Thema das mehr hergäbe als kurze Infos wäre die Freundin – und da hab ich immer Skrupel – weil er sie ja auch kennt – aber er hat auch mitbekommen, dass es für mich da problematisch ist grade  – ich werde dann Freitag entscheiden wie weit ich mich da einlasse bei ihm).

Und dann stehen ja noch einige Themen auf der Liste, wo er nicht mal die Hintergrundinfos oder Fakten hat – da wollen wir auch mal einiges klarer machen.

Sehen was die einzelnen Themen an Gefühlen auslösen, diesen auch Raum geben und dann sehen was passiert – oder so ähnlich.

Dieser Beitrag wurde unter Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.