dies und das

Schwimmen war heute klasse.

Arzttermin ebenfalls – war davor und eigentlich hatte ich heute kein Anliegen (außer Rezept und Phyisoverordnung) – und ich kam superpünktlich dran (entsprechend war er auch sehr gut drauf heute).

Es hat 32 Grad draußen und es geht mir erstaunlich gut – normalerweise knockt mich diese Hitze aus – doch mir geht es echt gut zur Zeit – darf gerne so bleiben.

Was die Psyche angeht – ich weiß dass ich immer noch im „Ausblenden“ bin – aber damit geht es mir grade richtig gut – die letzten 2 Tage waren gemütlich und das hat mir gut getan – ich fühl mich wieder fit und auch wenn ich sicher noch aufpassen muss und schmerztechnisch auch noch nicht wieder im grünen Bereich bin – waren die letzten 2 Tage wirklich ein Auftanken – und das ist gut.

Heute beim Schwimmen war ich danach noch eine Runde im Außenbecken in der Sonne – wie schon letzten Donnerstag – und es hat echt gut getan.

Ja – mir geht es heute wirklich gut – und ich genieße es, dem inneren Chaos hinter dem „Ausblenden“ kann ich mich dann morgen in der Thera widmen – heute hab ich noch „frei“.

Die Piratenkatze ist immer noch draußen unterwegs, so dass ich noch nicht wirklich die Welt aussperren kann, aber ich werde mich gleich mit dem dritten Band von Stieg Larsson zurückziehen.

Irgendwas anständiges Essen muss ich heute auch noch – was schwer ist – weil ich nicht wirklich Hunger habe – die Hitze – aber für Salat oder was Kaltes hab ich nichts zu Hause (aber am Mittwoch ist Großeinkauf)

Morgen Tischlerei und Thera, am Mittwoch Phyiso und dann Großeinkauf, Donnerstag Schwimmen und dann Wohnungstermin mit dem Betreuer und Freitag Thera – von daher eine eher volle Woche.

Und im Wasser wohl etwas zu viel Sonne erwischt – im Gesicht – vor allem Nase – dabei war ich da heute nur kurz draußen – etwa 10 Minuten, aber nicht eingecremt – wo ich doch sonst sehr darauf achte mich mit Sonnenschutzmitteln zu versorgen.

Meine Minze vor dem Fenster – die Erde durch und durch staubtrocken, weil schon wieder vergessen zu gießen, entsprechend gedeiht sie auch nicht so wirklich – dafür dass ich sie so extrem vernachlässigt habe treibt sie aber doch gut.

So und jetzt mal sehen was die Tiefkühle so hergibt – ich freu mich schon auf Melonen und Co ab Mittwoch.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.