Gebetskreis

Auch wenn ich immer nur Gebetskreis sage – meine ich eigentlich die Kombination von Gottesdienst und anschließend Gebetskreis – immer freitags.

Gestern war es seit langem wieder mal so, dass ich heilfroh war, als der Gottesdienst um war (wobei das letzte Woche auch so war – wegen des vielen Weihrauchs – aber da wollte ich nur wieder atmen können) – gestern war ich so fertig, dass ich es nicht mal schaffte für 2 Minuten zu stehen. Im kath. Gottesdienst steht man häufiger, kniet auch mal – aber nach wenigen Sekunden bekam ich Probleme – die Schmerzen waren heftig und ich hatte einfach auch das Gefühl, dass ich nicht mehr kann, hier gleich umkippe. Das Aufstehen und Hinsetzen an sich – war einfach nur sauanstrengend – also blieb ich am Ende auch nur noch sitzen und schon vom Beginn des Gottesdienstes saß ich die meiste Zeit.

Als ich mich dann die Treppen zum Raum zum Gebetskreis hochquälte, war da wieder dieses mehr als deutliche „zuviel“. Während des Gebetskreises war es dann aber soweit ok. Wir hatten darum gebeten, dass die Kirche später zugesperrt wird, da in der Kirche grade eine Ausstellung eines ind. Künstlers ist und wir die am Ende des Gebetskreises anschauen wollten.

Also sind wir da dann wieder runter in die Kirche – und haben die Bilder angesehen – und A. fragte mich am Ende, ob ich noch kurz Zeit hätte.

Also hab ich im Anschluß dann mit A. in der Kirche gesessen, geredet und gesungen – und es war einfach nur toll!

Ich mag A. sehr gerne, sie und K. sind die beiden vom Gebetskreis, die ich einfach wahnsinnig gerne mag, die für mich ganz besondere und tolle Menschen sind – und ich glaube, dass ich nur wegen dieser beiden wirklich weiter zum Gebetskreis komme. Die anderen sind auch nett – aber es sind die beiden, die das ganze „tragen“ – zumindest für mich.

Diese zwei Stunden mit A. in der Kirche, das gemeinsame Singen, das Reden – es war einfach nur klasse und hat mir sehr gut getan.

Das fehlt mir – mit der Gitarre in einer leeren Kirche sein und einfach singen – das fehlt mir sehr – und der gestrige Abend war ein wunderbares Geschenk für mich.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.