aktueller Stand

Etwas besser als gestern, schmerztechnisch immer noch die 9 erreichend, aber statt alle paar Minuten, nur noch alle 15 Minuten oder so. Und immer wieder erstaunlich – man gewöhnt sich an den Schmerz – ich meine schmerzfrei bin ich nie – schon viele Jahre nicht mehr – aber wenn es dann mal wieder ein Phase ist, wo der „Grundschmerz“ schon wieder deutliche Einschränkungen macht und jede Bewegung zum Problem wird – dauert es ein bisschen, bis man sich an den neuen Grundschmerz gewöhnt hat.

Einerseits gut – sonst würde ich hier wahnsinnig werden, andererseits schlecht, weil man weniger Rücksicht nimmt (davor ist man quasi gezwungen Rücksicht zu nehmen) und das dann bitter bezahlt.

Immer noch etwas Frust, dass er mich grad so einschränkt – der Körper, aber noch weit entfernt vom Koller – und auch weniger als gestern, da war ich am Koller deutlich näher dran. Mal sehen ob die Sole da heute hilft – denn die schafft es dann doch meistens für eine gewisse Zeit den Schmerzlevel zu senken. Auch nur mit leichten Übungen und Bewegungen.

Aber vor allem bin ich wieder ausgeschlafen und nicht mehr so erschöpft – damit auch psychisch wieder fit, weil alle Abwehr- und Schutzmechanismen wieder problemlos greifen und laufen. Damit finde ich den Weg zur Grenze wieder – und auch die Verantwortung für den Körper (ok der fordert laut genug ein was er will und braucht).

Von daher deutlich besser – mit Schmerz kann ich umgehen, diese tiefe Erschöpfung macht jedes aktiv sein egal für oder gegen was – kaum möglich. Ich bin wirklich heilfroh, dass das hinter mir liegt.

Mir ist durchaus klar, dass ich immer noch im Minus bin was Kraft und Energie angeht – so schnell lässt sich das nicht aufholen – aber es ist ein handhabbares Minus, eines wo ich auch nach vorne sehen kann und weiß, dass ich das irgendwie hinbekomme.

Die Wohnung: definitiv nicht besuchertauglich, aber auch nicht mehr so wie am Samstag, ich weiß noch nicht ob wir das am Mittwoch hier so hinbekommen. Zumal ich nicht weiß wie fit ich nach der morgigen Magenspiegelung bin (an die ich mich zu denken weigere, von daher geht es noch ganz gut – das durchdrehen deshalb kommt noch).

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf aktueller Stand

  1. Artista sagt:

    Scheint ja ziemlich viel im Aufruhr bei dir gerade zu sein….wünsche dir, dass du wieder in die notwendige Ruhe reinkommen kannst…

    Herzlichst
    artista

  2. Ilana sagt:

    Naja – der Körper mag nicht so wie ich gern hätte, psychisch geht es eigentlich ganz gut – trotz morgiger Magenspiegelung – die krieg ich gut ausgeblendet. Ich glaub ich bin grad nur sehr froh dass diese tiefe Erschöpfung nicht mehr ist – die find ich immer viel schlimmer als die Schmerzen – mit denen kann ich besser umgehen. Aber danke dir – das wird schon wieder 🙂

  3. artista sagt:

    Darf ich wissen, warum die Magenspiegelung? Ist doch sicherlich schwierig für dich…da geh ich von mir aus….kann ja bei dir anders sein.
    Denk aufjedenfall an dich morgen…

    Herzlichst
    artista

  4. Ilana sagt:

    ja klar darfst du 🙂
    ich hatte jetzt monatelang Probleme in Richtung chron. Gastritis. Mit Omep und MCP war es besser ohne sofort wieder leichte, ständige Übelkeit, Sodbrennen, Schmerzen. Zuletzt klappte es dann mit dem Omep alleine. Aber da ich das jetzt schon seit Monaten nehme will der Arzt Magengeschwür und Co ausschließen. Ich hatte als Jugendliche eine chron. Gastritis – über viele Jahre – doch die letzten Jahre war Ruhe – bis letzes Jahr im August – ein Magen-Darm-Infekt – und seitdem immer wieder die Beschwerden wie damals. Zuletzt eben so massiv, dass ich was nehmen musste.

    Ironischerweise sind die Beschwerden jetzt weg – seit einer Woche – seit ich den Termin für die Magenspiegelung hab – ohne Medis – so dass ich schon absagen wollte – aber zum Ausschließen von anderen Ursachen wäre es schon gut. Mein Arzt hat das – grade weil er weiß dass ich da Probleme habe – lang mitgemacht.

    Wird morgen unter Narkose gemacht und ist insofern abgesichert, dass ich danach einen Thera-Termin habe. Im Moment blend ich das noch aus – morgen fährt mich dann der Betreuer hin und holt mich auch ab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.