fertig …

… mit der Welt für heute.

Phyiso – ich werd langsam sicherer auf dem Trampolin und bin heute sogar einige Schritte allein drauf gelaufen – aber es ist auch unsagbar anstrengend – nicht mal so körperlich, sondern psychisch – der Angstlevel ist immer noch sehr hoch (so bei 7 von einer Skala bis 10, zeitweise auch mal etwas höher). Aber es geht voran. Und dass ich trotz der Gewichtszunahme immer noch ohne Krücken vorankomme – das war vor einem halben Jahr noch undenkbar – wenn ich jetzt noch etwas abgenommen kriege (und ja ich weiß ich soll keine Diät machen, mach ich auch nicht – aber halt mehr Sport) – sollte dem Ziel bis Ende des Jahres die Krücken endgültig los zu werden nichts im Wege stehen.

Danach Betreuung – Wohnung war angesagt – Küche mal ordentlicher, auch den Kühlschrank usw – wir haben es geschafft, ich dissoziier immer noch und als wir raus sind lief ich auch noch dem Vermieter über den Weg (mit ganz viel Müllsäcken, weil ich auch Altpapier (bekam die Tage Futter für die Katzen geliefert), von Montag Teile des Kratzbaums, den normalen Küchenmüll, die Katzenstreu und den Badmülleimer – so daß ich mir gleich vorkam als hätten wir hier erst Grund reinkriegen müssen) – das war dann das Aus – der Vermieter ist sehr nett, hat auch nicht viel gesagt – aber für mich ist das einfach schwierig – grade in so einer Situation.

Somit bin ich auch fertig für heute – körperlich und psychisch – ich werd mir jetzt noch eine Melone kleinschneiden, einen Salat machen und das war es dann für heute (vielleicht gibt es später noch eine Knödelsuppe wenn ich Hunger hab, weil die Knödel müssten weg).

Im Moment bin ich einfach nur unendlich müde und geschlaucht (und an die Schmerzen weiger ich mich  grade zu denken oder so).

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.