meins

Ich bin nun stolzer Besitzer eines Sitzergometers (weil die normalen Ergometer für meine Knie und Rücken eine Katastrophe sind – der Rücken tut schnell höllisch weh und die Knie verdrehe ich mir immer beim auf- und absteigen). Damit gibt es keine Ausreden mehr wenn das Nordic Walking oder Schwimmen nicht klappt.

Allerdings kommt er erst im Juni, trotzdem bin ich heilfroh, dass ich ihn bekommen hab, das war nämlich arg knapp an meinem Limit (und ich bin immer noch überrascht, dass ich ihn für den Preis bekommen habe, das hatte ich nämlich gar nicht mehr zu hoffen gewagt). Es ist ein Teil aus dem professionellen Bereich, das auch weit über mein Gewicht zugelassen ist (das ist grade bei diesen Sitzergometern der unteren Preisklasse das Problem, dass ich über deren Belastungsgrenze liege oder halt grade so an der Grenze) und hat die für mich wichtigen Merkmale (best. Ausstattung des Sitzes usw.).  Bisher hab ich allerdings nur eine englischsprachige Bedienungsanleitung gefunden, doch ich denke da findet man sich mit der Zeit schon rein.

Von R. habe ich eine kleine Schwimmbadkarte bekommen, so dass zumindest die nächsten Wochen auch das Schwimmen am Donnerstag gesichert sein sollte (wenn ich es fahrtechnisch organisiert kriege). Montags zahlt es eh das Krankenhaus (allerdings warte ich da auf heißes Wetter und offene Freibäder, damit zu dieser Zeit auch ein Bahnenschwimmen möglich ist).

Für den Ergometer werde ich mit M., meinem Phyisotherapeuten, noch ein Programm aufstellen, da soll es dann hauptsächlich um Kondition mit Schwerpunkt Ausdauer gehen. Vielleicht irgendwann dann auch mal gezielt um die Fettverbrennung.

Bedeutet im Klartext: bis Juni bleibt es bei Montag mit den Übungen im Solebad, Donnerstag mit dem Schwimmen (aktuell 35 Min) und Mittwoch mit der Physio als Sport  – ab Juni kommt dann ein Training auf dem Ergometer dazu (geplant wäre dann tatsächlich jeden Tag eine Sporteinheit mit zwei Jokern die Woche – also sozusagen zweimal der Möglichkeit es „ausfallen“ zu lassen).

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf meins

  1. artista sagt:

    Hallo Ilana,

    das freut mich sehr – dann hat das Daumendrücken ja was genützt.

    Ich wünsche dir, dass es dir den Erfolg bringt, den du dir wünscht.
    Herzlichst
    artista

  2. Ilana sagt:

    Danke – ich freu mich auch. Das Nordic Walking fällt weg wenn es mir nicht gut geht – und grade dann brauch ich die Bewegung. Dazu kommt, dass ich auf lange Sicht unbedingt abnehmen muss, nur den Speiseplan umzustellen aber nicht funktioniert (und bei mir sogar eher nach hinten los geht). Aber der erste Punkt ist aktuell der wichtigere.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.