uff

Der Vormittag war ganz ok – dann zur Physio – sehr anstrengend, aber ich stand heute nicht nur auf dem großen Trampolin, sondern wippte auch – sogar hin und her und überhaupt – aber ich war danach psychisch und körperlich echt alle.

Danach mit dem Betreuer hier die Wohnung gekehrt und gewischt und die Kartons rausgebracht (endlich die Lieferung angekommen, die schon vor Ostern erwartet worden ist, dann aber falsch war und getauscht werden muss – und außerdem hat A. mir heute mein Seitenschläferkissen gebracht, das musste mit den Kügelchen gefüllt werden – die auch in einem großen Karton waren) – mein Rücken ist trotz der Maximaldosis an Schmerzmitteln (nur die Abendmedikation fehlt noch) – leider heute ziemlich beleidigt.

Morgen habe ich frei – das ist wichtig – weil ich immer noch nicht wirklich auftanken konnte seit Montag – ich krebse seitdem kräftemäßig eher bei Null herum – immer wieder mal im Minus, das ich dann aber auch wieder ausgeglichen kriege – nur wirklich sicher ins Plus komm ich nicht – daher ist morgen auch ein „Erholtag“ angesagt – mal sehen ob ich das auch umgesetzt kriege.

Psychisch ist es sonst aber soweit ok – müde halt – aber ok – doch die Ruhe wäre wichtig (und scheitert eigentlich nur daran, dass ich sie mir nicht wirklich gönne).

Freitag ist dann Thera und ein Telefonat mit dem Homöopathen und abends Gebetskreis, davor noch ein Buch wegbringen und eins holen – von daher eher wieder ein voller Tag.

Und Samstag ist D. dann wieder aus Amerika zurück – freu mich schon darauf dann alles davon zu hören.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.