jetzt gleich – Auszeit

Heute – gleich Computer aus, Telefon aus, nur noch Musik hören, lesen, zum Abendessen gibt es später eine Knödelsuppe, die muss ich nur heiß machen – und als Leckerei halb tiefgekühle Sauerkirschen und wenn dann noch Hunger (oder der Süßhunger nicht genug gestillt) eine Banane.

Zu lesen gibt es „Das magische Messer“ von Philip Pullman  (schon das zweite Mal ausgeliehen und irgendwie nie angefangen – hab die ersten beiden Bände auch als Hörbuch – aber ich glaub das wär mir zu heftig, find die Bücher schon grenzwertig gruselig)

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf jetzt gleich – Auszeit

  1. hexenherz sagt:

    ich lese gerade den dritten teil *g* allerdings auf englisch… und ich weiß jetzt schon, dass ich lyra und will vermissen werde, wenn das buch zu ende ist. naja…

  2. wortsucherin sagt:

    Ich liebe diese Bücher *träum* und ich glaube, ich fange nochmal an, alle zu lesen 🙂
    Ich wünsch dir einen ruhigen und vor allem erholsamen Abend.

  3. Ilana sagt:

    Gut find ich sie auch – aber für mich echt grenzwertig gruselig – als Hörbuch oder Film würde das gar nicht gehen. Ein Buch kann ich weglegen wenn es zu heftig wird 🙂 – ich kann aber auch keine Horrorfilme gucken und bin da überhaupt empfindliche – deshalb hab ich Fantasy auch lange nicht angerührt (bis mich mein There „angefixt“ hat mit dem Drachenreiter von Cornelia Funke gg)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.