dies und das

Sowohl den Urologen als auch den Hausarzt angerufen  – der erstere wird zurückrufen, beim letzteren muss ich um halb eins nochmal anrufen – mal schauen ob ich das hin bekomme – bin da aber im Moment optimistisch.

Im Moment versuche ich herauszufinden inwieweit ich an meinem Projekt arbeiten kann ohne dass es die Therapie gefährdet – am Wochenende hab ich erstmal die technischen Probleme gelöst – naja nicht wirklich – aber so weit, dass ich mich jetzt erstmal aufs inhaltliche konzentrieren kann (gibt’s hier jemand der sich mit LaTex und mit JabRef auskennt? Das Problem ist im Text die Quelle hochgestellt anzugeben – und zwar bei Quellen mit 2 Autoren – es soll als Name dargestellt sein und dann beide Autoren und ohne das doofe „and“ in der Mitte, alternativ mich hochgestellter Zahl in eckigen Klammern (ohne Klammer sind es Fußnoten) und dann hinten in der Literaturliste ohne and).

Ich möchte versuchen da begrenzt zu arbeiten – max. eine Stunde und schauen, ob ich dann trotzdem nicht in diese „Flucht“ reinkomme – sich in die Theorie flüchten war früher sehr bewährt – weg von den Gefühlen – das geht aber nicht wenn ich das nicht „umgeschalten“ bekomme.  Da ich bisher immer schlecht wieder aus der Theorie rauskam, möchte ich das jetzt versuchen in dem ich das begrenze und nicht am Tag vor der Thera da arbeite.

Erstmal gibt es ja noch einige Kapitel wo das klappen sollte, schwieriger wird es dann z.Bsp bei den Differentialdiagnosen, weil ich mich da erst richtig einlesen muss.

Mein Zypergras scheint wirklich zu gedeihen – zumindest ist bis jetzt nichts eingegangen und die zwei Schirmchen des großen zeigen die ersten Triebspitzen (das dritte Schirmchen ist leider nichts geworden).

Freue mich heute aufs Schwimmen  – und ich bin froh, dass diese Woche die Betreuung wieder weitergeht – alleine kriege ich das im Haushalt einfach nicht so auf die Reihe.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf dies und das

  1. psychoMUELL sagt:

    ist das eine gesetzliche Betreuung? Musst du den Betreuer selber bezahlen?

  2. Ilana sagt:

    nein – ambulanter Betreuer, hab aber auch einen gesetzlichen, der für mich die ganzen Behördensachen machen kann, weil ich das nicht kann.

    Habe aber auch eine ambulante Betreuung, die vom Landkreis gezahlt wird – 6 Stunden die Woche – also drei Termine in der Regel. Einen Wohnungstermin, wo wir in der Wohnung was machen – entweder für Ordnung sorgen oder wenn ich das hinbekommen habe eben was anderes – Schrank ausräumen, Fenster oder was halt anfällt. Ein Termin wo wir unterwegs sind – Bücherei, Einkaufen (das schaff ich alleine nicht wirklich) und einen der nach Bedarf gehandhabt wird – wobei zwei Termine auch so gelegt werden, dass er mich wo abholen kann oder hinbringen – Schwimmen z.Bsp – da holt er mich in der Regel immer ab. Phyiso könnte ich sonst auch nicht machen – weil ich nicht mit dem Bus fahren kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.