für was so ein Blog alles gut sein kann

So konnte ich nämlich nachsehen seit wann das wieder Thema ist – die „chron. Gastritis“ (da Eigendiagnose nur unter „“ – auch wenn sie bei den Diagnoselisten immer wieder mit aufgeführt wird, weil die halt vor 20 Jahren oder so mal diagnostiziert wurde) – ich wusste nur seit dem Infekt damals – und das der schon lange her ist – beim Nachlesen fand ich ihn im letzten August (also noch länger her als ich dachte).

Das wiederum war wichtig, weil ich – da die Beschwerden doch zugenommen haben und ja schon eine Weile da sind – endlich doch den Hausarzt angerufen hab um für morgen Mittag einen Telefontermin zu vereinbaren – in der Hoffnung um einen „normalen“ Termin herumzukommen – weil untersuchen lassen ist eh nicht so ohne Weiteres möglich.

Eine Magenspiegelung ist nur unter Kurznarkose denkbar – und selbst da ein Riesenproblem – weil alles was damit zu tun hat dass mir da jemand im Mund rumfummelt ganze Flashbackserien auslöst – deshalb kann ich ja auch nicht zum Zahnarzt – der Schmerz kommt dann dazu – weil der dann nicht als Zahnschmerz, sondern in Verbindung mti dem Flashback als ein ganz anderer Schmerz wahrgenommen wird – aber bei einer Magenspiegelung soll es ja nicht weh tun.

Wie auch immer – für mich eine ziemliche Horrorvorstellung und daher eher nein als ja – deshalb auch erstmal telefonisch nachhören was meinem Hausarzt/Internist so einfällt – er kennt mich nun ja schon über 12 Jahre und weiß auch um die Problematik (wenn auch nicht wirklich auf aktuellen Stand fürchte ich) – wenn er dann meint geht nicht ohne – muss ich eben weiter sehen.

Morgen Mittag also – mich gruselt (ich mag Telefontermine nämlich nicht so viel lieber als die „normalen“) – und ich weiß ja, dass es für den Arzt auch nicht einfacher ist – der muss ja mit den ganzen Schwierigkeiten zu einer anständigen Diagnose zu kommen auch klar kommen. So kommt dann noch das schlechte Gewissen dazu.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.