geplant

Morgen wird ein voller Tag – erst Thera mit Traumaexposition, dann hab ich ein paar Stunden um mich da wieder zu fangen und nachmittags dann Bücherei, Treffen mit der Freundin, Gottesdienst und Gebetskreis. Vor oder nach der Bücherei noch telefonieren mit dem Homöopathen – und klären wie wir da jetzt weitermachen (was zum Teil abhängig davon sein wird was morgen in der Thera so passieren wird).

Bücherei muss ich nur was zurückbringen – ein paar Bücher, die anderen muss ich verlängern (darf ich bloß nicht vergessen morgen!). Außerdem wäre gut wenn ich zur Bank käme und das Geld für den Großeinkauf am Samstag abheben könnten (dann sind wir flexibler wo wir zu erst hinfahren, weil wir keinen Bankomaten auf dem Weg brauchen).

Heute werde ich noch mal eine Sporteinheit gönnen – wobei ich noch überlege ob die „altbekannte“ oder doch nochmal diese mit den peinlichen Labertaschen ohne Ton probieren – mal sehen was mir dann spontan dazu einfällt.

Um halb vier müsste der 2. Durchgang vom Riesenslalom sein – den ich dann vielleicht doch noch gucken will – und dann nur noch mit dem letzten Band von Naomi Novik ins Bett (wobei der 3. mir schon nicht so gefallen hat und der 4. mich bisher auch nicht grade fesselt).

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.