dies und das

Die Meldung bei paypal, dass ein anderer Artikel geliefert wurde, brachte zwei Stunden später eine mail, dass der Fall jetzt geschlossen sei. Der Verkäufer hat das Geld zurücküberwiesen – ich versteh wirklich nicht, warum die immer ewig nicht reagieren, sich nicht melden – nichts – und kaum meldet man es bei paypal – funktioniert es plötzlich (wobei gemeldet hat sie sich immer noch nicht – aber wenn sie nicht will, kriegt sie den falsch gelieferten Artikel eben nicht zurück – dazu müsste sie mir sagen wohin der geschickt werden muss und auch die Versandkosten dafür überweisen).

Phyiso fällt heute aus da M. krank ist – dafür werde ich dann mit dem Betreuer eine größere Aufräum-Aktion starten. Da die letzten Wochen doch immer wieder nur das Nötigste klappt, wäre das nicht schlecht.

Schmerztechnisch bin ich leider wieder im „Normalzustand“ – auf meiner Skala 4-5 – leider schon seit einer Weile und ziemlich konstant. Trotz leicht erhöhter Schmerzmitteldosis – es wäre sinnvoll weiter zu erhöhen, doch irgendwas widerstrebt sich da in mir  (dabei bin ich von der Höchstdosis noch weit weg).

In der Küche wartet die Knödelmasse noch darauf zu Knödeln geformt zu werden – und ich hab absolut gar keine Lust. Außerdem sollten die dann gleich gekocht werden.

Was meine Entspannungsecke angeht hab ich mich entschieden: ich werde den Schwingsessel und die Sachen erstmal in der Garage zwischenlagern. Meine große Angst ist ja, wenn dann mehr Platz ist, dass ich es noch weniger schaffe hier Ordnung zu halten, denn die Entspannungsecke war durch ihre Strukturierung eigentlich schon immer recht ordentlich. Ob dann das Regal umgestellt wird muss ich erst sehen, da müsste ich den Flötenständer an der Wand auch versetzen. Deshalb wird das erstmal bleiben, aber eben die Möbel raus. Außerdem möchte ich versuchen den großen Tisch auch in die Garage zu geben – der ist immer ein Problem, weil auf den immer alles einfach abgelegt wird – da ist spätestens nach einem Tag immer schon wieder Chaos. Als Alternative dachte ich an den alten Küchenwagen, den ich schon zigmal entsorgen wollte. Der wird dann allerdings auch für den Fall dass sich das als passend herausstellt – irgendwann ersetzt.

Da würde ich gerne heute schon mal alles in die Garage bringen (wobei ich da langsam Platzprobleme bekomme und deshalb erst schauen muss wie ich das alles dort unterbekomme.

Dann geht es immer noch darum eine Alternative für das Nordic Walking zu finden – denn trotz Tauwetter wird das die nächsten Wochen hier nicht möglich sein – dazu müsste erst der Schnee weg (auch dann im Waldteil) und auch das Wasser weitestgehend aufgetrocknet – da sich sonst der ganze Weg in eine Schlammwüste verwandelt und dann deshalb rutschig wäre.

Der Ergometer ist immer noch bei der Freundin und wird auch dort bleiben – ich kann mit den Ergometern oft nicht so viel anfangen – weil der Einstieg so eng ist – da hab ich mir schon oft das Knie verdreht – und das wiederum braucht dafür ja nicht viel um zu entscheiden, dass es streiken will.

Was diese Flexi-Bar-Dinger angehen – ich glaube dass die Billigvarianten dazu nicht so viel taugen (das war damals bei den Nordic Walking Stöcken auch so – mit den Billigteilen war das mehr Qual als sonst was, erst als ich dann Leki und Exel-Stöcke genommen habe, konnte ich das auch richtig für mich nutzen) – und da die Teile ziemlich teuer sind, sind die aktuell auch nicht drin. Deshalb werde ich nochmal die Fitness-DVD’s die in der Garage waren – nochmal durchsehen und ein oder zwei davon zum „Training“ auswählen. Auch diese nervende eine DVD will ich nochmal probieren – und zwar ohne Ton – mal sehen ob das was  bringt – bzw ob ich die Übungen ohne Erklärungen hinbekomme – denn ich glaube nicht dass ich den Ton so lange ertrage bis ich es ohne dann hinbekomme. Sollte sich da nichts finden werde ich evt nochmal eine DVD in Richtung Aerobic oder so besorgen – vielleicht ist da bei ebay mal eine für 1 Euro oder so bei. Was ich aber noch gerne hätte wären 2 Gymnastikmatten – zwei – weil die immer so schmal sind und ich da einen größeren Bereich gerne hätte – einfach um dann nicht bei den ausholenderen Übungen nur halb drauf zu stehen – ich aber eine kleine Dämpfung da doch noch gerne hätte, das Laminat ist mir da zu unsicher.

Doch auch das wird noch etwas warten müssen, da finanziell grad kein Spielraum gegeben ist.

Meiner Asthmakatze geht es langsam besser – und das freut mich wirklich sehr.

Dieser Beitrag wurde unter Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.