ruhiger

Bin heute deutlich ruhiger und auch ausgeglichener – zumindest bis jetzt.

Es war gut, dass ich da gestern Abend nochmal das Stopp gesetzt bekommen hab.

Auch wenn es dann eigenartig scheint, dass ich erst schreibe, dass das Essverhalten sich verschlechtert hat und ich da aufpassen muss und einen Tag später dann dass ich mit Massen Eis und Co mich zurückziehe.

Dabei ist das ein Unterschied – denn natürlich sind massenweise Eis da nicht maßlos Eis. Vielleicht ist es auch einfach nur die „Erlaubnis“ – da mal nicht drüber nachzudenken – und einfach zu genießen.

Das ist denk ich der wichtigste Unterschied – bei Essanfällen oder so – kann ich das nicht genießen – ich schmecke das Essen nicht wirklich – eigentlich geht es nur ums „Reinstopfen“ – und gekoppelt mit den Selbstvorwürfen, weil ich das grad mache.

Während es so wie gestern Abend darum geht – das Essen zu genießen – jeden Biss auch wirklich zu schmecken – und mir damit auch zu gönnen.

Jedenfalls bin ich froh, dass es heute wieder deutlich besser ist – bedeutet: ich bin für den Kampf besser gestärkt – denn der Kampf gegen Geister, Dämonen und Widersacher – tja – der geht natürlich weiter – die werden ja nicht müde. Nur dass ich da heute wieder mehr entgegensetzen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.