Therapietermin heute

Uff.

Aber erstmal von vorne.

Tischlerei war gut, eine der Krippen ist heute fertig geworden – mit kleinen „Fehlern“ (die man aber nicht sehen kann, da ich es dann halt etwas anders gemacht hab) – sieht ziemlich gut aus – und wird wohl die sein, die für den nächsten Weihnachtsmarkt von den Patienten gemacht werden wird.

Nächste Woche werde ich vielleicht die zweite schaffen – wobei da noch etwas mehr zu tun ist als bei der heute – sonst halt übernächste Woche.

Dann bin ich ja in die Ambulanz – mit dem Thera war vereinbart, dass ich die Seiten hole (von der Datei), die er schon gelesen hat – und hab die dann gelesen.

Der Inhalt war nicht „neu“ für mich, auch für den Thera nicht. Trotzdem fand ich es ziemlich heftig. Dabei war jetzt inhaltlich nichts groß „Schlimmes“ dabei – es gab ein oder zwei Absätze, die schon auch triggernd waren, aber das eigentlich um das es wohl ging, warum die Datei so aktuell wurde – kommt noch – fürchte ich.

Im Moment muß ich es einfach sacken lassen. Es ist für mich nicht greifbar – was da so aufwühlend war, es hinterlies das Gefühl, aufgezogen zu sein – unter Spannung, so als müsste ich gleich loslaufen, -rennen. Wie eine Seite die so gespannt ist, dass die kleinste Berührung sie reissen läßt oder diese Aufziehautos – so sehr, dass es einfach nicht mehr weiter geht und regelrecht vibriert weil es los fahren will. Aber als unangenehme Spannung.

Dieser Beitrag wurde unter Leben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.